Abo
  • Services:

Capcom: Lost Planet für PS3 und Okami für Wii

Devil May Cry 4 kommt Anfang 2008 und Bionic Commando wird neu aufgelegt

Wii-Besitzer können sich freuen: Laut Capcom wird das ungewöhnliche Abenteuerspiel "Okami" auf Nintendos Spielekonsole umgesetzt. Zudem soll der beliebte Action-Titel "Lost Planet: Extreme Condition" auch für die PlayStation 3 kommen, für "Devil May Cry 4" steht ein Datum fest und auch das "Bionic Commando" wird wiederbelebt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das von Capcoms Spielestudio Clover Studio entwickelte Okami gehört zu den besten und ungewöhnlichsten Spielen, die der Videospielmarkt in der letzten Zeit hervorbrachte. Das brachte den japanischen Entwicklern in diesem Jahr auch zwei Preise im Rahmen der "Game Developers Choice Awards" genannten Preisverleihung ein, die von Spieleentwicklern selbst vergeben werden.

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. BWI GmbH, Bonn

Nachdem das Spiel bereits auf der PlayStation 2 viel Lob einheimste, soll es im Frühjahr 2008 auch für die Wii erscheinen - für die Umsetzung zeichnet das Spielestudio Ready at Dawn verantwortlich. Die Steuerung von Amaterasu, dem Sonnengott im Wolfskörper, soll dabei an die Wii-Möglichkeiten angepasst werden. Statt mit dem PS2-Gamepad werden dann die magischen Symbole mit der Wii Remote ("Wiimote") auf den Bildschirm gepinselt, um Dinge zu schaffen, Hürden zu überwinden oder Gegner zu zerstören. Bei den physischen Kämpfen soll die Wiimote mit ihren Bewegungs- und Beschleunigungssensoren ebenfalls genutzt werden.

Lost Planet (PS3)
Lost Planet (PS3)
Die PlayStation-3-Umsetzung des Science-Fiction-Shooters "Lost Planet: Extreme Condition" stellte Capcom für Anfang 2008 in Aussicht. Mit Lost Planet landete Capcom ebenfalls einen Hit: Die von Microsoft mit Marketingmitteln unterstützten Xbox-360- und die Windows-PC-Versionen sollen sich bis Ende September über 1,6 Millionen Mal verkauft haben. PS3-Besitzer müssen zwar noch etwas warten, dafür soll "ihre" Version mit mehr Multiplayer-Maps aufwarten - insgesamt 16 Stück sollen es von Hause aus sein, die für bis zu 16 Spieler geeignet sind. Dazu kommen noch zusätzliche spielbare Heldentypen mit eigenen Fähigkeiten.

Devil May Cry 4
Devil May Cry 4
An Lost Planet arbeiteten auch Entwickler von Devil May Cry - eine sich um Dämonen drehende Serie, die mit Devil May Cry 4 (DMC4) bald fortgesetzt wird. Nun hat Capcom bestätigt, dass der vierte Teil im Februar 2008 sowohl für die Xbox 360 als auch die PlayStation 3 erscheinen wird. Die Windows-PC-Version erscheint dem japanischen Spielepublisher zufolge erst zu einem späteren, nicht genannten Zeitpunkt. Devil May Cry 4 bietet zwei sehr unterschiedlich spielbare Personen (Nero und Dante) und verspricht ein erweitertes Kampfsystem, das viele neue Kombinations- und Spezialangriffe erlaubt.

Bionic Commando
Bionic Commando
Außerdem hat Capcom angekündigt, seinen 8-Bit-Action-Klassiker "Bionic Commando" wieder aufleben zu lassen. Mit dem 1988 für das Nintendo Entertainment System (NES) erschienenen Spiel hat das neue Bionic Commando für Xbox 360, PlayStation 3 und Windows-PC aber voraussichtlich nur noch wenig gemein - auch wegen der modernen 3D-Grafik.

Entwickelt wird das neue Bionic Commando von einem amerikanischen Produzenten, einem "Creative Advisor" aus Japan und vom schwedischen Entwicklerstudio GRIN. Damit hofft Capcom einen für internationales Publikum interessanten Titel zu schaffen. Mehr dazu ist unter www.bioniccommando.com zu finden.

Zusammen mit Airtight Games arbeitet Capcom zudem an Dark Void - einem Actionspiel mit schnellen vertikalen Kämpfen in der Luft und auf dem Boden. Außer dass es voraussichtlich im Winter 2008 für Xbox 360, PlayStation 3 und Windows-PC erscheint und in einem mystischen Science-Fiction-Universum spielt, wurde dazu noch nicht viel verraten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20

Grimbart... 03. Mär 2008

Neueste Bilder zu dem Titel gibts in der Regel hier: http://www.spieletester.com/galerie...

Yin 22. Okt 2007

Das 30 Min Intro ertrage ich aber kein zweites Mal.

MacOssy 21. Okt 2007

Naja wenn man die Replay Bilder die so rumgehen ansieht ist es wirklich nicht die große...

Stalkingwolf 20. Okt 2007

Ich hatte es mir auf der 360 ausgeliehen und fand es durchschnitt. Die Grafik und der...

Entenbärman 20. Okt 2007

Das ist das ENDE der XBOX 360!!!!!!!!111


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Cascade Lake AP/SP: Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen
Cascade Lake AP/SP
Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen

Während AMD seine Epyc-Chips mit 64 Cores erst im Sommer 2019 veröffentlichen wird, legt Intel mit den Cascade Lake mit 56 Kernen vor: Die haben mehr Bandbreite, neue Instruktionen für doppelt so schnelle KI-Berechnungen und können persistenten Speicher ansprechen.
Von Marc Sauter

  1. Cascade Lake Intel legt Taktraten der Xeon SP v2 offen
  2. Optane DC Persistent Memory So funktioniert Intels nicht-flüchtiger Speicher
  3. Cascade Lake AP Intel zeigt 48-Kern-CPU für Server

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

    •  /