Abo
  • Services:

Netgear: Gigabit-Router mit IPSec, SSL und zwei WAN-Ports

VPN und Firewall samt Gigabit-Anbindung

Als neues Mitglied seiner "ProSafe"-Serie - zu erkennen an den blauen Metallgehäusen - hat Netgear jetzt den Gigabit-Ethernet-fähigen Firewall-Router "FVS336G" auf den Markt gebracht. Das Gerät lässt sich aus der Ferne verwalten und ist zudem mit zwei WAN-Ports ausgestattet, die für Load-Balancing oder das automatische Einspringen einer zweiten Verbindung genutzt werden können, wenn die primäre gestört ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank seiner Unterstützung von verschlüsselten Verbindungen ist der neue Router vor allem für Unternehmen gedacht, deren Mitarbeiter unterwegs auf das Firmennetz zugreifen müssen. Dafür kann der FVS336G mehrere VPN-Verbindungen gleichzeitig offen halten: 25 per IPSec und 10 per SSL. Bei Verwendung des 3DES-Algorithmus soll der Router per IPSec einen Durchsatz von 16 MBit/s erreichen, bei SSL-Verbindungen immerhin noch 10 MBit/s.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt

Netgear FVS336G
Netgear FVS336G
Die restlichen Sicherheitsfunktionen entsprechen denen anderer Netgear-Router: Die Firewall arbeitet mit Paketfilterung (SPI), Ports lassen sich damit sperren, aber auch Webseiten nach Schlüsselwörtern in den Adressen filtern. Mögliche Angriffe und andere Anomalien kann der Router per E-Mail melden, er kann aber auch per SNMP verwaltet werden.

Die Besonderheit des neuen Geräts liegt in seinen beiden WAN-Ports, mit denen es beispielsweise an DSL-Router angeschlossen werden kann. Diese sind nicht nur in Gigabit-Geschwindigkeit ausgeführt, sondern lassen sich auch bündeln (Load-Balancing) oder als "Fail-Over" konfigurieren: Sobald die Internetverbindung auf dem einen Port ausfällt, kann sich beispielsweise ein ISDN-Modem über den zweiten Port einwählen. Für weitgehende Ausfallsicherheit dürfte es aber auch reichen, an beide Ports DSL-Modems von verschiedenen Providern zu hängen. Auch die vier LAN-Anschlüsse für das hausinterne Netz sind als Gigabit-Ports ausgeführt, über weitere Switches kann der Router bis zu 253 Rechner bedienen. Das Netzteil ist integriert, mit Strom wird der Router über ein Kaltgeräte-Kabel versorgt.

Laut Netgear ist der FVS336G ab sofort für 315,- Euro verfügbar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

aliberto 29. Dez 2007

My Name 21. Okt 2007

Ich halte generell von Netgear nichts. Durfte schon öfters die "Heldentaten" von anderen...

GastGastGastGas... 21. Okt 2007

Die waren meines Wissens von LinkSys.

Avalanche 21. Okt 2007

Wir setzen es hier innerhalb der Familie ein. Es handelt sich dabei momentan um drei...

WAN WAN Router 21. Okt 2007

Ich persönlich könnte mal einen Router mit 2 WAN Anschlüssen für den Hausgebrauch...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /