Abo
  • Services:

Alice nun auch mit kostenloser Störungs-Hotline

Hilfe unter 0800 52 51 378

Für das Telefonie-Angebot Alice gibt es nun endlich eine kostenfreie telefonische Störungsannahme. Hansenet erweitert damit seinen Kundendienst um etwas, das eigentlich selbstverständlich sein sollte.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Telefonnummer 0800 52 51 378 wurde speziell für die Meldung von Störungen des Telefonanschlusses eingerichtet", heißt es in einer Pressemitteilung. Die kostenlose neue Hotline soll - wie alle Alice-Servicerufnummern - rund um die Uhr zu erreichen sein. Allerdings dient sie nur der Störungsannahme für den Telefonanschluss. Bei Problemen mit dem Internetanschluss ist die kostenpflichtige Hotline zuständig.

Stellenmarkt
  1. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Tettnang
  2. Aktion Mensch e.V., Bonn

Für allgemeine Fragen "rund um den Alice-Anschluss, Adressänderungen oder Produktwechsel" sind weiterhin der Support über die Website sowie die telefonische Kundenbetreuung unter 01805 56 56 zuständig. Letztere kostet 14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz, aus Mobilfunknetzen können laut Hansenet abweichende Preise gelten. Mobiltelefonie-Kunden erreichen die Standard-Hotline per Kurzwahl unter 5 56 56 für ebenfalls 14 Cent/Minute.

Wer noch kein Alice-Kunde ist und sich kostenlos über das Alice-Angebot informieren will, erreicht unter 0800 411 0 411 das Alice-Call-Center.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  2. 49,99€ (spare 4€ zusätzlich bei Zahlung mit Paysafecard) - Release am 15.3.
  3. für 2€ (nur für Neukunden)

SchAlice Qualität 07. Dez 2007

Bin nun 3 Wochen high speed Alice Kunde. Das high speed schwankt so zwischen 8 Mbit und...

Ingo B 15. Nov 2007

Ist aber schön das Alice dies auch mal seinen Kunden mitteilt denn bisher habe ich davon...

Keiner 20. Okt 2007

Die kostenlose Hotline hat HanseNet doch erst vor 'nem dreiviertel Jahr (mehr oder...

sssssssssssssss... 20. Okt 2007

sonst wär mir wohl die letztens monate aufgefallen, dass das umgestellt wurde vorher war...

Karl Kox 20. Okt 2007

gibt ja auch sowas wie n handy aber hab eh gekündigt bei alice wegen der nicht...


Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
  2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      •  /