Abo
  • IT-Karriere:

1&1: Probleme mit Managed Servern (Update)

Problem ist bereits gefunden und soll bald beseitigt sein

1&1 hat gegenüber Golem.de bestätigt, dass ein Teil der Kunden-Server nicht erreichbar ist. Während die 1&1-Hotline gegenüber einem Leser von einer Großstörung sprach, hieß es seitens der Pressestelle des Unternehmens, dass das Problem nur bei Managed Servern mit aktivierter Option "Performance Server" auftrete.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut eines 1&1-Unternehmenssprechers war ein Skript, "das eine Konfigurationsdatei für die Zuordnung von Domainnamen zu Virtual Hosts bei den Managed Servern schreibt", fehlerhaft. "Dadurch konnten Seitenaufrufe nicht mehr korrekt bearbeitet werden. Derzeit lassen wir die entsprechenden Dateien neu erzeugen, so dass in etwa einer Stunde alle Server wieder erreichbar sein sollten", hieß es um kurz vor 12 Uhr am Freitag, dem 19. Oktober 2007. Laut Hotline ließe sich das Problem "in seltenen Fällen durch Deaktivieren der Serverdienste im Kundenbereich beheben", so ein Golem.de-Leser.

Stellenmarkt
  1. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  2. BWI GmbH, München, Rheinbach

Das Problem sei nur bei Managed Servern aufgetreten, die die Option "Performance Server" aktiviert haben. Beim Performance Server können bestimmte Dienste vom Nutzer aktiviert und Rechenzeit und Speichernutzung selbst bestimmt werden.

Nachtrag vom 19. Oktober 2007, 12:45 Uhr:
Das Problem scheint mittlerweile - wie von 1&1 versprochen - behoben zu sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,95€
  2. (-81%) 11,50€
  3. 4,99€
  4. 4,49€

Tobias K 21. Okt 2007

Das Problem ist sogar schon am Donnerstag, 18.10., aufgetreten.

Golubrum 21. Okt 2007

1&1 ist nicht gerade billig, sondern preislich im mittleren Segment. Gerade manche...

Golubrum 21. Okt 2007

NEIN! Es ist unverantwortlich, dass so viele Menschen ohne Administrationserfahrung...

^Andreas... 19. Okt 2007

"Hab's gleich" *bummdiss*

keins&keins 19. Okt 2007

Also unser Server ist immer noch down...


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

    •  /