• IT-Karriere:
  • Services:

Foxconn veröffentlicht vorschnell Daten zu GeForce 8800 GT

Spezifikationen auf chinesischer Webseite aufgetaucht

Zu der für November 2007 erwarteten Grafikkarte "GeForce 8800 GT" sind nun die ersten einigermaßen verlässlichen Daten aufgetaucht - weil sie bereits kurze Zeit auf der Webseite eines Kartenherstellers standen. Demnach kommt die neue Mittelklasse-Karte tatsächlich mit verkleinertem Speicherbus, aber hohen Taktfrequenzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die chinesische Webseite Hardspell entdeckte die Daten bei Foxconn und hat Screenshots der Angaben veröffentlicht. Sie bestätigen, was bisher nur gemunkelt wurde: Die GeForce 8800 GT kommt mit 512 MByte GDDR3-Speicher und demzufolge mit einem gegenüber der bisherigen GTS von 320 auf 256 Bit verschmälerten Speicherbus. Der Speicher ist mit effektiv 1.800 MHz aber hoch getaktet, die GPU mit 600 MHz sogar noch 20 Prozent schneller als die 500 MHz der ersten GTS-Modelle.

Einen Preis oder die Zahl der Shader-Einheiten nannte Foxconn jedoch noch nicht. Auch die Angabe der GPU als "G96" scheint ein Fehler zu sein, nach den bisherigen inoffiziellen Informationen heißt der neue Grafikkern "G92". Die entsprechenden Grafikkarten sollen noch im November 2007 auf den Markt gebracht werden, Nvidia plant offenbar damit auch, die bisherige Palette der GTS-Karten umzusortieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. EVGA RTX 3070 XC3 ULTRA GAMING für 664€, EVGA GeForce RTX 3080 FTW3 ULTRA GAMING für...
  2. 171,19€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD Black P10 5TB für 98,56€, Snakebyte Gaming Seat Evo für 139,94€, Thrustmaster TX...
  4. 299,90€

~|--|* 22. Okt 2007

@ITSE Wirklich sehr gut erklärt ;-). Von mir also ein dickes Plus! @Karlo Der PC-Markt...

test.ballon 19. Okt 2007

welchen zuerst?


Folgen Sie uns
       


PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    •  /