Abo
  • Services:
Anzeige

Spam mit angehängter MP3-Datei

Werbebotschaften bieten Aktien feil

Vor kurzem wurden erstmals Werbe-E-Mails im Internet gesichtet, die ihre Offerten über eine angehängte MP3-Datei feilbieten. Damit sollen offenbar die gängigen Spam-Filter ausgehebelt und Opfer dazu verleitet werden, sich die Werbebotschaften anzuhören.

Die betreffenden Spam-Botschaften werden allem Anschein nach über ein Bot-Netz verschickt, also über gekaperte Privatrechner, die von anderen unter Kontrolle gebracht wurden und nun ohne Wissen der Nutzer für den Versand von Spam-Botschaften missbraucht werden. An die E-Mail wird jeweils eine MP3-Datei mit wechselndem Dateinamen angehängt. Zumeist werden berühmte Namen aus dem Musikgeschäft gewählt, um die Empfänger dieser Werbenachrichten dazu zu bringen, sich die betreffende MP3-Datei anzuhören.

Anzeige

In dieser MP3-Datei werden dann Angebote zum Kauf von Aktien gemacht, die von einer krächzend klingenden Frauenstimme gesprochen werden. Hierbei weist die MP3-Datei nur eine geringe Datenrate auf, um den Anhang der E-Mail eher klein zu halten. Die MP3-Dateien sind 50 bis 150 KByte groß und die Laufzeit beträgt zwischen 25 und knapp 60 Sekunden. Die E-Mails selbst enthalten keinerlei Text.

Mit den Aktien-Offerten wollen Spammer üblicherweise versuchen, den Kurs von Aktien in die Höhe zu treiben, um diese anschließend mit Gewinn verkaufen zu können. Spam-Botschaften, die zum Kauf von Aktien auffordern, machen bereits seit Längerem immer wieder in regelmäßigen Abständen die Runde im Internet. Solche Angebote sollten daher ignoriert werden.


eye home zur Startseite
me2 24. Okt 2007

Solche Vorahnungen waren im c't-Editorial schon vor mehreren Jahren zu finden! /me

RipClaw 21. Okt 2007

Wobei es tatsächlich Schwachmaten gibt die meinen sie könnten sich an die Spammer hängen...

RipClaw 20. Okt 2007

Inzwischen fast ineffektiv da die Spammer im Abstand von ca. 30 - 60 Minuten die Mail...

annoyisator 19. Okt 2007

was mich an dem ganzen spam immer ärgert ist auch, dass es so unnötiger datenverkehr ist...

Brain 19. Okt 2007

Die Idee hast du von mir übernommen. Ich werde heute abend die Weltherschaft an mich rei...


Ich Blog Dich! / 19. Okt 2007

Spam in MP3-Files verpackt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin
  2. implexis GmbH, verschiedene Standorte
  3. FANUC Deutschland GmbH, Neuhausen auf den Fildern
  4. Abbott GmbH & Co. KG, Wiesbaden-Delkenheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

  1. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    Danijoo | 02:31

  2. Re: So ein Müll

    freebyte | 02:16

  3. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    MonMonthma | 02:12

  4. Re: Samsung?

    AFUFO | 02:11

  5. Re: Und trotzdem irgendwie (fast) nur noch Schrott...

    Yash | 02:03


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel