Abo
  • Services:

Spieletest: Super Paper Mario - 3D per Knopfdruck

Super Paper Mario
Super Paper Mario
Nintendo hat allerdings noch deutlich mehr für Abwechslung sorgende Gimmicks ins Spiel integriert. So finden sich etwa diverse Power-Ups, die den Klempner beispielsweise auf übermenschliche Größe wachsen lassen. Und es gibt kleine Begleiter, sogenannte Pixl, die sich als Spezialwaffen einsetzen lassen: Der Pixl Wurfowitz etwa lässt Kontrahenten und Items durch die Luft fliegen, der Pixl Kawummso lässt es im wahrsten Sinne des Wortes krachen - und sprengt beispielsweise Mauern weg. Zusätzliche Spieltiefe bringt dann der später mögliche Charakterwechsel: Peach kann sich etwa mit ihrem Schirm über Abgründe gleiten lassen, Bowser hingegen ist besonders mächtig beim Bekämpfen von Kontrahenten.

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Bühler GmbH, Braunschweig

Super Paper Mario
Super Paper Mario
Auch das Drumherum stimmt: Die teils recht langen Dialoge lassen zwar auch eher an ein Rollenspiel denken und werden denen, die eigentlich den Jump-&-Run-Teil bevorzugen, nur begrenzt gefallen, sind teils aber so humorvoll und witzig ausgefallen, dass man sich ihnen meist dann doch recht gut gelaunt widmet. Und die unterschiedlichen Welten beeindrucken mit teils herrlich abgedrehten Szenarien - so darf zum Beispiel in der Wüste, im Dschungel oder im Weltall gehüpft und gerätselt werden.

Super Paper Mario ist exklusiv für Nintendo Wii bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 50,- Euro.

Fazit:
Wer aufgrund des Namens Super Paper Mario auf einen Ausbau der Rollenspielelemente gehofft hatte, wird eventuell enttäuscht sein. Ansonsten gibt es an diesem Spiel aber kaum etwas auszusetzen: Optik und Geschichte sind witzig, die Spielbarkeit hervorragend und der Mix aus klassischem 2D-Gehüpfe und innovativem Perspektivenwechsel mit mehreren spielbaren Charakteren und Extras lässt Super Paper Mario von der ersten bis zur letzten Minute zu einer äußerst unterhaltsamen Angelegenheit werden.

 Spieletest: Super Paper Mario - 3D per Knopfdruck
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

KnattaLop 24. Okt 2007

Hui, da ist er ja wieder! Nun lass dich nicht lange bitten. The Show must go on! Oder...

feierabend 23. Okt 2007

Ich hatte es nach 17 Stunden durch. Mit etwa der hälfte an Sidequests

Klappkaschde 22. Okt 2007

Also der Spielspaß kommt bei dem Game echt nicht zu kurz. Der Retro lock is und das...

the_spacewürm 22. Okt 2007

Problem ist nur das, Nintendo nicht von euch beiden alleine leben kann und darum auch...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /