Abo
  • Services:

Firefox 3 bringt angepasste Optik

Browser-Oberfläche wird stärker an das jeweilige Betriebssystem angepasst

Mit Firefox 3 soll der Browser stärker das jeweilige Erscheinungsbild der betreffenden Betriebssystem-Plattform berücksichtigen. Damit soll sich Firefox optisch besser etwa in Windows Vista, Mac OS X oder Linux integrieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Planung sieht vor, die Windows-Version von Firefox 3 mit zwei verschiedenen Icon-Sammlungen auszuliefern. Je nachdem, ob der Browser auf einem System mit Windows XP oder Windows Vista installiert wird, werden andere Icons aktiviert. Für MacOS X ist eine neue Icon-Sammlung geplant und auch das Standard-Theme für das Apple-System soll neu gestaltet werden. Zudem wollen die Entwickler eine einheitliche Toolbar auf Mac-Systemen bereitstellen.

Auch für die Linux-Variante von Firefox 3 sind neue Icons geplant, allerdings ist noch unklar, wie das Firefox-Team mit der Herausforderung umgeht, die beiden grafischen Oberflächen Gnome und KDE zu unterstützen. Hier läuft die Debatte noch und eine Einigung wurde bislang nicht erzielt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

derSimon 22. Okt 2007

Ich glaube das sich Leute die Vista benutzen dagegen wehren werden firefox im windows95...

derSimon 22. Okt 2007

Gut bermerkt du TROLL! Thema verfehlt 6 setzen!

Hosenknopf 21. Okt 2007

Wenn es in Pascal oder Delphi geschrieben wäre, würde ich es vielleicht tatsächlich tun...

oSu. 21. Okt 2007

Zumal die Updatefunktion auch noch ausgegraut ist wenn man den FF nicht gerade als root...

oSu. 21. Okt 2007

So ist es, die Mozilla Foundation hat eine Qt Portierung massiv blockiert. Leider kann...


Folgen Sie uns
       


Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er

DFÜ, BTX und KGB - wir zeigen die Anfänge des Chaos Computer Club im Video.

Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er Video aufrufen
Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
Urheberrecht
Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
Von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
  2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
  3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Agilität Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
  2. Studie Wo Frauen in der IT gut verdienen
  3. Freiberuflichkeit Bin ich zum Freelancer im IT-Business geeignet?

    •  /