Universal Music will Singles auf USB-Sticks verkaufen

Musik auf USB-Sticks soll 12- bis 24-Jährige ansprechen

Universal Music will Musik-Singles künftig auch auf USB-Sticks veröffentlichen, berichtet die Times. Der Platz auf den USB-Sticks soll genutzt werden, um neben Musik auch Videos und andere Multimedia-Daten abzulegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits am 29. Oktober 2007 werde Universal Music die ersten Single-Sticks von "Keane and Nicole" in Großbritannien veröffentlichen, schreibt die Times. Der USB-Stick soll dabei deutlich teurer sein als die CD-Single: Statt 2,99 Pfund (ca. 4,30 Euro) für die Scheibe soll der Stick 4,99 Pfund (ca. 7,50 Euro) kosten.

Mit den USB-Sticks will Universal vor allem Kunden im Alter zwischen 12 und 24 Jahren erreichen, die die CD nicht mehr als "cool" betrachten würden, wird Universal-Manager Brian Rose in der Times zitiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Artikel
  1. Elektroautos: Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden
    Elektroautos
    Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden

    Der US-Elektroautohersteller Rivian hat weitere 2,5 Milliarden Dollar eingesammelt. Damit könnte ein zweiter Produktionsstandort gebaut werden.

  2. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  3. Technologie: Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen
    Technologie
    Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen

    Flughäfen und andere große Anlagen können kaum vor Blitzeinschlägen geschützt werden. Ein Experiment mit einem Laser soll das ändern.

Crazy Fuck 22. Okt 2007

Eins scheint noch da zu sein.

Musikliebhaber 21. Okt 2007

Da gibts dann sicher nur die "besten" Bands auf Stick.... US5, Monrose usw... schon gut...

Der Spatz 21. Okt 2007

Die konnte man wenigstens noch als Tassenuntersetzer verwenden und dann irgendwann...

Mein Senf 20. Okt 2007

Und wenn die Aktualität des Songs auf der Karte rum ist, bekommt man günstige...

baertgang 19. Okt 2007

ehm komprimierte musik als CD ersatz o.O nein danke. hinzu kommt das eine cd immernoch...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /