"Eos" - Cisco baut Unterhaltungs-Betriebssystem 2.0

Offene Plattform für Unterhaltungselektronik soll 2008 erscheinen

Mit "Entertainment Operating System" alias "Eos" will Cisco eine offene Software-Plattform für Unterhaltungselektronik anbieten, die das Web 2.0 ins Wohnzimmer holt. Mit Linksys, zu denen auch die Marke Kiss gehört, sowie Scientific Atlanta, die Set-Top-Boxen anbieten, ist Cisco bereits im Bereich der Unterhaltungselektronik vertreten.

Artikel veröffentlicht am ,

Cisco spricht von einer "We/Me-Lücke", die "Eos" schließen soll. "We" stehe dabei für das gewohnte Unterhaltungserlebnis vor dem Fernseher, ggf. mit Freunden und den Gesprächen darüber sowie Mashups und Fan-Projekten. Mit "Me" beschreibt Cisco das Bedürfnis nach einer persönlicheren Unterhaltungs-Erfahrung, die hilft, mit der großen Masse an Inhalten umzugehen. Und dieses Bedürfnis wachse.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemelektroniker/-in / Systeminformatiker/-in / Kommunikationselektroniker/-- in für den Bereich Telekommunikation (w/m/d)
    Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. Manager IT M&A/IT Post-Merger Integration (PMI) | Technologieführer Finanzdienstleistung (m/w/d)
    über xaverius Unternehmensberatung Personalberatung GmbH, deutschlandweit, europaweit
Detailsuche

Diese beiden Ansätze soll "Eos" zusammenführen. Der Name lehnt sich dabei offensichtlich an Ciscos "Internet Operating System" (IOS) an. "Eos" soll Nutzern eine interaktive, personalisierte und Community-basierte Unterhaltungs-Erfahrung bescheren, dabei aber die Administration für Inhalte-Anbieter und engagiertes Publikum vereinfachen und diesen erlauben, mit der Verteilung ihrer Inhalte Geld zu verdienen, beschreibt Cisco die Idee hinter "Eos".

"Eos" soll im Jahr 2008 veröffentlicht werden, nennenswerte Details zu der Plattform verriet Cisco derweil aber noch nicht. Die Ankündigung bleibt bislang eher vage.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Webcams im Test
Dell und Elgato wollen Razer ablösen

Viele Leute suchen nach guten Webcams. Die Dell Ultrasharp Webcam und die Elgato Facecam sollen helfen. Sie müssen sich aber gegen Razer behaupten.
Ein Test von Oliver Nickel

Neue Webcams im Test: Dell und Elgato wollen Razer ablösen
Artikel
  1. Microsoft Office: BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme
    Microsoft Office
    BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme

    Zahlreiche Telekom-Kunden hatten am Morgen Probleme, sich etwa mit Microsofts Online-Diensten zu verbinden. Grund ist wohl ein BGP-Fehler.

  2. Bitcoin, Ethereum & Co.: Ausgerechnet der Wolf of Wallstreet fordert Regulierung
    Bitcoin, Ethereum & Co.
    Ausgerechnet der Wolf of Wallstreet fordert Regulierung

    Jordan Belfort ist der Meinung, dass eine Regulierung von Kryptowährungen wie Bitcoin gut wäre. Seine Einschätzung basiert auf Erfahrung.

  3. China: Apple-Leaker soll Quellen verraten oder die Konsequenzen tragen
    China
    Apple-Leaker soll Quellen verraten oder die Konsequenzen tragen

    Apple geht gegen einen chinesischen Leaker vor und verlangt die Herausgabe seiner Quellen. Andernfalls werde die Polizei eingeschaltet.

Jay Äm 19. Okt 2007

Das hat er aus nem Blog-Eintrag bei O'Reilley - sagt er jedenfalls hier.

Jay Äm 19. Okt 2007

Es hilft mir, beim Bullshit-Bingo für Web-Multimedia-Kauderwelsch zu gewinnen :-)

nein! 19. Okt 2007

nein

ubuntu_user 19. Okt 2007

beos war toll... schade dass da am Ende Pfeifen im Management saßen.. wäre das toll...

ubuntu_user 19. Okt 2007

darum gings mir ja auch nicht^^ nur dass der name eigentlich schon an ein anderes OS...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 jetzt bestellbar • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen • Philips 65" Ambilight 679€ • Bosch Professional günstiger [Werbung]
    •  /