Abo
  • IT-Karriere:

"Eos" - Cisco baut Unterhaltungs-Betriebssystem 2.0

Offene Plattform für Unterhaltungselektronik soll 2008 erscheinen

Mit "Entertainment Operating System" alias "Eos" will Cisco eine offene Software-Plattform für Unterhaltungselektronik anbieten, die das Web 2.0 ins Wohnzimmer holt. Mit Linksys, zu denen auch die Marke Kiss gehört, sowie Scientific Atlanta, die Set-Top-Boxen anbieten, ist Cisco bereits im Bereich der Unterhaltungselektronik vertreten.

Artikel veröffentlicht am ,

Cisco spricht von einer "We/Me-Lücke", die "Eos" schließen soll. "We" stehe dabei für das gewohnte Unterhaltungserlebnis vor dem Fernseher, ggf. mit Freunden und den Gesprächen darüber sowie Mashups und Fan-Projekten. Mit "Me" beschreibt Cisco das Bedürfnis nach einer persönlicheren Unterhaltungs-Erfahrung, die hilft, mit der großen Masse an Inhalten umzugehen. Und dieses Bedürfnis wachse.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach

Diese beiden Ansätze soll "Eos" zusammenführen. Der Name lehnt sich dabei offensichtlich an Ciscos "Internet Operating System" (IOS) an. "Eos" soll Nutzern eine interaktive, personalisierte und Community-basierte Unterhaltungs-Erfahrung bescheren, dabei aber die Administration für Inhalte-Anbieter und engagiertes Publikum vereinfachen und diesen erlauben, mit der Verteilung ihrer Inhalte Geld zu verdienen, beschreibt Cisco die Idee hinter "Eos".

"Eos" soll im Jahr 2008 veröffentlicht werden, nennenswerte Details zu der Plattform verriet Cisco derweil aber noch nicht. Die Ankündigung bleibt bislang eher vage.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten
  3. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor für 689€ und Corsair Glaive RGB für 34,99€ + Versand)
  4. (u. a. Acer Predator XB281HK + 40-Euro-Coupon für 444€)

Jay Äm 19. Okt 2007

Das hat er aus nem Blog-Eintrag bei O'Reilley - sagt er jedenfalls hier.

Jay Äm 19. Okt 2007

Es hilft mir, beim Bullshit-Bingo für Web-Multimedia-Kauderwelsch zu gewinnen :-)

nein! 19. Okt 2007

nein

ubuntu_user 19. Okt 2007

beos war toll... schade dass da am Ende Pfeifen im Management saßen.. wäre das toll...

ubuntu_user 19. Okt 2007

darum gings mir ja auch nicht^^ nur dass der name eigentlich schon an ein anderes OS...


Folgen Sie uns
       


Maxus EV80 probegefahren

Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Transporter mit europäischer DNA getestet.

Maxus EV80 probegefahren Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /