Abo
  • Services:
Anzeige

Inoffizieller URI-Patch mit gefährlichem Fehler

Neu aufgelegter Patch erhältlich

Der Hacker mit dem Pseudonym KJK::Hyperion hatte einen inoffiziellen Patch veröffentlicht, um ein Sicherheitsleck bei der Verarbeitung von URLs und URIs in Windows zu schließen. Wie der Hacker selbst eingesteht, weist der Patch einen schweren Fehler auf. Ein aktualisierter Patch steht bereits zur Verfügung.

Reumütig schreibt KJK::Hyperion in einem Beitrag, dass er nun einsieht, weshalb sich Microsoft so viel Zeit lässt, einen Patch fertigzustellen. Die längere Zeitdauer werde Microsoft demnach brauchen, um Patches fehlerfrei zu veröffentlichen. Die Praxis sieht aber dann doch anders aus, denn es ist schon oft vorgekommen, dass Sicherheits-Patches aus Redmond Fehler aufwiesen, selbst wenn es sehr lange gedauert hat, bis ein Patch verfügbar war.

Anzeige

KJK::Hyperion stellt zugleich klar, dass er den inoffiziellen Patch nicht wegen eines besseren Ansehens veröffentlicht habe. Der Fehler in dem Patch ist ihm offenbar sehr peinlich und er hat umgehend einen korrigierten Patch veröffentlicht, der diesen Fehler nicht mehr enthält. Nach wie vor ist der Patch aber kaum getestet und sollte nicht auf Produktivsystemen eingesetzt werden. Der Patch steht auch im Source-Code bereit, so dass andere dabei helfen können, Fehler zu finden.

Weiterhin ist nicht bekannt, wann Microsoft das Sicherheitsleck schließen wird. Nach Aussage aus Redmond werde bereits an einem Patch gearbeitet. Das Sicherheitsloch tritt bei der Verarbeitung von URIs oder URLs durch Windows auf und soll durch das Update auf den Internet Explorer 7 in das Betriebssystem gelangt sein.


eye home zur Startseite
Sir Jective 20. Okt 2007

jetzt kriegt es microsoft schon nicht mal mehr hin sein verbuggtes proprietäres system...

Noel 19. Okt 2007

Oder gleich nen Taschenrechner, da braucht man auch nicht alle paar Wochen einen neuen...

Colin Finck 19. Okt 2007

Wenn du an meinem Beitrag etwas auszusetzen hast, schreib doch einfach was genau und...

subba 19. Okt 2007

ausserdem schreibt man den Ausruf "Mann!" oder "Oh Mann!" sehr wohl mit 2 n...

der_simon 19. Okt 2007

Habe ich etwas verpasst? Jetzt schreiben sogar schon profane Anwender Patches für Windows...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Lehrte
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ statt 149,90€
  2. und Destiny 2 gratis erhalten
  3. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  2. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  3. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft

  4. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  5. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  6. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?

  7. Mobilfunkausrüster

    Ericsson macht hohen Verlust

  8. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  9. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  10. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Singleplayer Teil ist ja schön und gut, aber...

    MrReset | 12:57

  2. Re: Nein bauen sie nicht

    teenriot* | 12:56

  3. Re: 4 GByte RAM

    Trollversteher | 12:53

  4. Re: Meanwhile in Germany...

    teenriot* | 12:53

  5. Re: Der Hackintosh ist doch schon lange draußen-

    troll3x | 12:53


  1. 12:50

  2. 12:22

  3. 11:46

  4. 11:01

  5. 10:28

  6. 10:06

  7. 09:43

  8. 07:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel