• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft Popfly - Webwerkzeug als offene Beta

Erstellen von Mashups, Webseiten und Webanwendungen für Nicht-Programmierer

Microsoft bietet das Webwerkzeug Popfly nun als offene Beta an. Damit sollen sich auch ohne Programmierkenntnisse Webanwendungen, Mashups oder Webseiten erstellen lassen. Diese können dann auch mit anderen Popfly-Nutzern ausgetauscht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Popfly setzt auf Microsofts Silverlight-Technik, JavaScript und XML, damit auch Nicht-Programmierer damit klarkommen. Eine Oberfläche mit Drag-and-Drop-Unterstützung gestattet es, eine Reihe von Objekten beliebig zu positionieren. Diese Objekte nennt Microsoft "Blocks" und sie lassen sich an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt

Über Popfly können fertige Projekte mit anderen Popfly-Nutzern ausgetauscht werden. Hierfür steht ein Speicherplatz von 25 MByte für jeden Nutzer zur Verfügung. Durch einen Austausch sollen Nutzer auch wertvolle Hilfe erhalten und die Zusammenarbeit mit anderen soll gefördert werden.

Popfly steht ab sofort als offene Beta-Version unter www.popfly.com zum Ausprobieren bereit. Zur Nutzung wird Microsofts Silverlight 1.0 benötigt und das Webwerkzeug setzt den Internet Explorer 6 oder Firefox 2 als Browser voraus. Andere Browser werden nicht unterstützt. Für welchen Zeitpunkt die Final-Version des Dienstes geplant ist, hat Microsoft nicht verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

TimTim 19. Okt 2007

Stimmt, aber kannst du den nicht ändern?

Korrumpel 19. Okt 2007

Genau deswegen bin ich auch damals nicht klargekommen damit. Danke für den Tip! Klingt...

ITspezialist 18. Okt 2007

Ich surf zwar hauptsächlich mit Firefox an meinem Mac, aber sonen Dreck wie Silverlight...

Korrumpel 18. Okt 2007

MS-Produkte haben irgendwie den Touch, bequem handhabbar zu sein; als Anwender wie als...

Siga 18. Okt 2007

So ähnlich wie Greasemonkey-Skripte oder Windows-Widgets (beides nicht notwendig oder...


Folgen Sie uns
       


Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo

Der Start in Star Citizen ist nicht für jeden Menschen einfach: Golem.de erklärt im Video, wo Neulinge anfangen können, was diese bereits erwartet und verrät ein paar Tipps zur Weltraumsimulation.

Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo Video aufrufen
Drohnen in der Stadt: Schneller als jeder Rettungswagen
Drohnen in der Stadt
Schneller als jeder Rettungswagen

Im Hamburg wird getestet, wie sich Drohnen in Städten einsetzen lassen. Unter anderem entsteht hier ein Drohnensystem, das Ärzten helfen soll.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Umweltschutz Schifffahrtsamt will Abgasverstöße mit Drohnen verfolgen
  2. Coronakrise Drohnen liefern Covid-19-Tests auf schottische Insel
  3. Luftfahrt Baden-Württemberg testet Lufttaxis und Drohnen

Realme 6 und 6 Pro im Test: Starke Konkurrenz für Xiaomi
Realme 6 und 6 Pro im Test
Starke Konkurrenz für Xiaomi

Das Realme 6 und 6 Pro bieten eine starke Ausstattung für relativ wenig Geld - und gehören damit aktuell zu den interessantesten Mittelklasse-Smartphones.
Ein Test von Tobias Költzsch


    LG Gram 14Z90N im Test: Die Feder ist mächtiger als das Schwert
    LG Gram 14Z90N im Test
    Die Feder ist mächtiger als das Schwert

    Das Gram 14 ist das Deutschlanddebüt von LG. Es wiegt knapp 1 kg und kann durch lange Akkulaufzeit statt roher Leistung punkten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. HP Probook 445/455 G7 Business-Notebooks mit Renoir leuchten effizient hell
    2. Dynabook Das Tecra X-50 hat eine alte CPU, aber viele neue Anschlüsse

      •  /