Abo
  • Services:

Miranda IM 0.7.1 beseitigt Sicherheitslücken

Multi-Protokoll-Instant-Messenger mit kleinen Verbesserungen

In dem Multi-Protokoll-Instant-Messenger Miranda IM wurden verschiedene Sicherheitslücken entdeckt, die Angreifer zur Ausführung schadhaften Codes missbrauchen können. Diese Lücken schließt die Version 0.7.1, die zudem einige Verbesserungen bringt und die Windows-Software insgesamt stabiler machen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

In den Komponenten für die Protokolle ICQ, Yahoo Instant Messenger, IRC sowie Jabber stecken Fehler, die zu Buffer Overflows führen können. Angreifer können diese Sicherheitslücken dazu missbrauchen, beliebigen Schadcode einzuschleusen und auszuführen, berichten die Sicherheitsspezialisten von Secunia.com. Diese Fehler sollen mit Miranda IM 0.7.1 beseitigt werden.

Stellenmarkt
  1. ARBURG GmbH + Co KG, Loßburg
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Seit Miranda IM 0.7 wurden einige neue Funktionen in die Software integriert. So beherrscht der Instant Messenger nun die Fotoverarbeitung von ICQ 6 und bringt für das Jabber-Protokoll eine verbesserte Avatar-Unterstützung. Auch an das Protokoll des MSN Messengers bzw. Windows Live Messengers wurde Hand angelegt, so dass die Verarbeitung von Statusmeldungen verbessert wurde.

Darüber hinaus wurden Fehler bei ICQ-Offline-Nachrichten korrigiert und Warnhinweise bei IRC werden nicht mehr länger abgeschnitten. Im Jabber-Protokoll wurden falsche Zeitangaben von Offline-Nachrichten vermerkt und bei Mehrbenutzer-Konferenzen kam es zu Abstürzen. Diese Fehler sollen mit Miranda IM 0.7.1 nun korrigiert werden und allgemein soll die Stabilität und Zuverlässigkeit der Software verbessert sein.

Miranda IM 0.7.1 steht für die Windows-Plattform ab sofort als Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 219,90€
  2. ab 225€

bumm 19. Okt 2007

Ich nutze Miranda seit bald 2 Jahren 24/7 (PC ist fast immer an) und es ist während der...

Lachser 18. Okt 2007

Dass Miranda nicht geht kann an der Firewall liegen. Alleine die Tatsache dass Skype...

Pasdf 18. Okt 2007

Couldn't write to: /usr/home/www/www.miranda-im.org/v1.2/wp-content/cache/wp-cache...


Folgen Sie uns
       


HMD zeigt das Nokia 210 (MWC 2019)

Das Nokia 210 ist ein 2,5G Featurephone.

HMD zeigt das Nokia 210 (MWC 2019) Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
    Gesetzesinitiative des Bundesrates
    Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

    Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
    Von Moritz Tremmel

    1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
    2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
    3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    Stadia ausprobiert: Um die Grafikoptionen kümmert sich Google
    Stadia ausprobiert
    Um die Grafikoptionen kümmert sich Google

    GDC 2019 Beim Ausprobieren und im Gespräch mit Entwicklern wird immer klarer: Stadia von Google ist als eigenständige Plattform zu verstehen und nicht als simpler Streamingdienst. Momentan kommt für das Bild noch der Codec VP9 zum Einsatz.
    Von Peter Steinlechner


        •  /