Abo
  • Services:

Digitalfoto-Festplatte mit Gesichtserkennung von Sony

Sony Digital Photo Album findet Kinder

Sony Electronics hat eine externe Festplatte mit Gesichtserkennungs-Software vorgestellt, die bei der Archivierung von Digitalfotos behilflich ist. Neben dem bloßen Ablegen der Bilddaten auf der 80 GByte großen Platte kann das HDMS-S1D Digital Photo Album auch komplette Diashows erstellen, ohne dass der Nutzer den PC anwerfen muss.

Artikel veröffentlicht am , yg

HDMS-S1D Digital Photo Album
HDMS-S1D Digital Photo Album
Um eine Diashow zu organisieren, kann der Anwender über die Software x-Pict Story HD die Bilder ansehen, drehen, weiterbearbeiten, neu ordnen oder aus der Diashow wieder löschen. Die Gesichtserkennung soll Übergänge auf Fotos mit Gesichtern optimieren. Musik lässt sich aus 30 hinterlegten Musikstücken dazu einspielen. Ferner kann der Anwender bis zu fünf eigene Songs einfließen lassen. Über einen HDMI-Ausgang lässt sich der Bilderspeicher mit dem Fernseher verbinden, so dass der Nutzer seine Fotos direkt präsentieren kann.

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Die Sonybox organisiert die Bilddatenbank nach Suchkriterien wie Aufnahmedatum, Themen wie Geburtstag oder Reise und ähnlichem. Fotos mit Köpfen kann der Nutzer über die integrierte Gesichtserkennungs-Software aufspüren lassen. So soll es beispielsweise möglich sein, relativ einfach die Fotos der letzen Kindergeburtstagsparty der Nachbarn aufzuspüren, auch wenn man das Datum nicht mehr im Kopf hat.

HDMS-S1D Digital Photo Album
HDMS-S1D Digital Photo Album
Außerdem lässt sich ein digitales Fotoalbum erstellen - bis zu 3.000 Fotoalben-Dateien sollen laut Sony maximal auf die Festplatte passen. Eine Verbindung zum Drucker ermöglicht Papierabzüge. Außerdem lassen sich Diashows und Alben auf CD und DVD sowie auf verschiedene Speicherkarten speichern. Neben Memory Stick Pro und Memory Stick Duo liest das Gerät auch SD-, MMC- und xD-PictureCards aus. Die Fotodaten bezieht das Gerät über Speicherkarten, CDs, DVDs, via USB oder Ethernet.

Das HDMS-S1D Digital Photo Album soll ab Oktober 2007 für etwa 400,- US-Dollar online bei sonystyle.com erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-78%) 8,99€
  4. (-15%) 23,79€

DexterF 19. Okt 2007

Was, bitte ist eine "Digitalfoto-Festplatte"? Eine Festplatte ist eine Festplatte und...

Anonymaus 19. Okt 2007

... wann die Becksteins dieser Welt mit Forderungen kommen, Festplatten sollten EMails an...

Gollum.de 19. Okt 2007

Gut beobachtet. Du hast vollkommen recht. Ist mir gar nicht aufgefallen.

FranUnFine 18. Okt 2007

Nein, aber wenn man das ganze einfach auf eine portable Platte hauen und zu einem Freund...

Painy187 18. Okt 2007

Damit wählt man wahrscheinlich aus, ob man Bilder von der HDD, SD MemoryStick oder USB...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /