Digitalfoto-Festplatte mit Gesichtserkennung von Sony

Sony Digital Photo Album findet Kinder

Sony Electronics hat eine externe Festplatte mit Gesichtserkennungs-Software vorgestellt, die bei der Archivierung von Digitalfotos behilflich ist. Neben dem bloßen Ablegen der Bilddaten auf der 80 GByte großen Platte kann das HDMS-S1D Digital Photo Album auch komplette Diashows erstellen, ohne dass der Nutzer den PC anwerfen muss.

Artikel veröffentlicht am , yg

HDMS-S1D Digital Photo Album
HDMS-S1D Digital Photo Album
Um eine Diashow zu organisieren, kann der Anwender über die Software x-Pict Story HD die Bilder ansehen, drehen, weiterbearbeiten, neu ordnen oder aus der Diashow wieder löschen. Die Gesichtserkennung soll Übergänge auf Fotos mit Gesichtern optimieren. Musik lässt sich aus 30 hinterlegten Musikstücken dazu einspielen. Ferner kann der Anwender bis zu fünf eigene Songs einfließen lassen. Über einen HDMI-Ausgang lässt sich der Bilderspeicher mit dem Fernseher verbinden, so dass der Nutzer seine Fotos direkt präsentieren kann.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    Hutter & Unger GmbH Werbeagentur, Wertingen bei Augsburg
  2. Informatiker im EDI Software Support (m/w/d)
    IWOfurn Service GmbH, Holzgerlingen (Home-Office)
Detailsuche

Die Sonybox organisiert die Bilddatenbank nach Suchkriterien wie Aufnahmedatum, Themen wie Geburtstag oder Reise und ähnlichem. Fotos mit Köpfen kann der Nutzer über die integrierte Gesichtserkennungs-Software aufspüren lassen. So soll es beispielsweise möglich sein, relativ einfach die Fotos der letzen Kindergeburtstagsparty der Nachbarn aufzuspüren, auch wenn man das Datum nicht mehr im Kopf hat.

HDMS-S1D Digital Photo Album
HDMS-S1D Digital Photo Album
Außerdem lässt sich ein digitales Fotoalbum erstellen - bis zu 3.000 Fotoalben-Dateien sollen laut Sony maximal auf die Festplatte passen. Eine Verbindung zum Drucker ermöglicht Papierabzüge. Außerdem lassen sich Diashows und Alben auf CD und DVD sowie auf verschiedene Speicherkarten speichern. Neben Memory Stick Pro und Memory Stick Duo liest das Gerät auch SD-, MMC- und xD-PictureCards aus. Die Fotodaten bezieht das Gerät über Speicherkarten, CDs, DVDs, via USB oder Ethernet.

Das HDMS-S1D Digital Photo Album soll ab Oktober 2007 für etwa 400,- US-Dollar online bei sonystyle.com erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DexterF 19. Okt 2007

Was, bitte ist eine "Digitalfoto-Festplatte"? Eine Festplatte ist eine Festplatte und...

Anonymaus 19. Okt 2007

... wann die Becksteins dieser Welt mit Forderungen kommen, Festplatten sollten EMails an...

Gollum.de 19. Okt 2007

Gut beobachtet. Du hast vollkommen recht. Ist mir gar nicht aufgefallen.

FranUnFine 18. Okt 2007

Nein, aber wenn man das ganze einfach auf eine portable Platte hauen und zu einem Freund...

Painy187 18. Okt 2007

Damit wählt man wahrscheinlich aus, ob man Bilder von der HDD, SD MemoryStick oder USB...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /