Abo
  • IT-Karriere:

Firefox lernt Instant Messaging

Firefox-Erweiterung bindet Meebo als Sidebar ein

Der Web-Instant-Messenger Meebo macht sich auf in die Offline-Welt und kann über eine Erweiterung nun in Firefox genutzt werden. Über eine Sidebar stehen alle Funktionen bereit, um Nutzer über die Netze von ICQ, Windows Live Messenger alias MSN Messenger, AOL Instant Messenger oder den Yahoo Messenger zu erreichen. Auch das Jabber-Protokoll wird unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Firefox-Erweiterung namens Meebo integriert sich als Sidebar in Firefox und stellt alle Funktionen bereit, die auch von dem Online-Instant-Messenger bekannt sind. Über optische Benachrichtigungen werden Nutzer darauf aufmerksam gemacht, dass neue Nachrichten eingegangen sind. Zudem lassen sich Bilder und auch URLs direkt per Instant Messaging verschicken, indem diese per Drag-and-Drop in ein entsprechendes Chat-Fenster gezogen werden.

Die Erweiterung Meebo steht ab sofort in der Version 1.0 als Download zur Verfügung und kann direkt in Firefox integriert werden. Der Browser muss mindestens in der Version 1.5 vorliegen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Akku Schlagbohrschrauber für 182,99€, Akku Bohrhammer für 114,99€, Linienlaser für...
  2. GRATIS im Ubisoft-Sale
  3. 329,00€

blazer 05. Nov 2007

natürlich zeigt die sidebar die kontaktleiste an und auch die ungelesenen nachrichten...

blazer 05. Nov 2007

Es gibt Firmen, in denen man nicht mal eben einen IM-Client installieren kann. Oder...

Radneuerfinder 20. Okt 2007

Demnächst kommt dann der Bilschimrmschonermanager, das Startmenü... nicht zu vergessen...

Geht weg du... 20. Okt 2007

Du vollprofi hast auch voll verstanden, wie "lol xmpp" funktioniert... Lies nach was...

tgdostie 18. Okt 2007

Ich habe gerade versucht die Erweiterung auf Ubuntu zu installieren, aber ich habe...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

    •  /