Abo
  • Services:

Ebay durch Abschreibungen in den roten Zahlen

Skype belastet das Ergebnis

Ebay hat im letzten Geschäftsquartal eine Umsatzsteigerung von 30 Prozent verzeichnen können und erwirtschaftete rund 1,89 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen erzielte allerdings unter Einbeziehung von Goodwill-Abschreibungen auf Skype einen Nettoverlust (GAAP) von 936 Millionen US-Dollar bzw. 0,69 US-Dollar pro Aktie.

Artikel veröffentlicht am ,

Berücksichtigt man die einmaligen Belastungen nicht, lag der Netto-Gewinn (non-GAAP) bei 564 Millionen US-Dollar, dies entspricht einem Plus von 53 Prozent gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres bzw. 0,41 US-Dollar pro Aktie.

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt

Einen leichten Rückgang musste Ebay im dritten Geschäftsquartal bei der Zahl der Auktionen verzeichnen - diese gingen um 5 Prozent zurück. Der Wert der abgewickelten Auktionen lag bei 14,4 Milliarden US-Dollar. Die Accountzahlen stiegen um 17 Prozent. Der Umsatz erreichte 1,32 Milliarden US-Dollar, 28 Prozent mehr als im letzten Jahr.

Bei den Ebay-Töchtern gibt es ebenfalls neue Spitzenzahlen zu vermelden. Skype weist 246 Millionen Accounts aus - rund 81 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Umsatz stieg hier um 96 Prozent auf 98 Millionen US-Dollar. PayPal konnte seinen Umsatz um 35 Prozent auf 470 Millionen US-Dollar steigern, die über den Bezahldienst abgewickelten Transaktionen erreichten ein Volumen von 12,22 Milliarden US-Dollar.

Für das aktuelle vierte Quartal hat Ebay einen Umsatz zwischen 2,1 Milliarden und 2,15 Milliarden US-Dollar ins Auge gefasst, für das gesamte Geschäftsjahr sollen es zwischen 7,6 und 7,65 Milliarden US-Dollar werden und damit etwas mehr, als beim letzten Quartalsschnitt vorausgesagt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

pool 18. Okt 2007

Shareholder Value = Aktionärsnutzen Shareholder Value: Seit etwa fünf Jahren ein...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /