Abo
  • Services:

Test: Ubuntu 7.10 mit 3D-Desktop

Compiz
Compiz
Dafür erleichtert das neue System zur Druckerkonfiguration den Umgang mit neuer Hardware ebenso wie der Assistent zur Installation proprietärer Treiber. Gerade für Einsteiger dürfte das Programm zur Software-Installation zudem erst einmal gut zu bedienen sein - bis eine "kompliziertere" Aufgabe ansteht und das Verwirrspiel mit Synaptic beginnt. Nett wäre hier etwa ein vereinfachter Modus für Synaptic gewesen, anstatt weiterhin zwei Programme zur Programminstallation zu verwenden.

Stellenmarkt
  1. Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
  2. Wacker Chemie AG, München

Für den Server-Einsatz - ein Thema, das auch Ubuntu-Hauptsponsor Canonical wichtig zu sein scheint - sind die vorkonfigurierten Profile eine nützliche Erweiterung. AppArmor hingegen ist in diesem Zustand nur teilweise interessant, da der Administrator letztlich selbst Profile schreiben muss. Auch die zusätzlich verfügbaren Profile nutzen nur den "Complain"-Modus, warnen also nur, anders als die "Enforce"-Profile, wie das einzig direkt enthaltene für CUPS, die die festgelegten Regeln tatsächlich erzwingen.

Damit ist Ubuntu 7.10 ein durchaus solides Update geworden, dessen Verbesserungen aber eben eher im Detail liegen und das keine großen Neuerungen mitbringt. Zudem ist auch die Integration von Compiz noch nicht hundertprozentig zufriedenstellend gelöst.

Die Ubuntu-Installation
Die Ubuntu-Installation
Interessanter wird nun eher wieder die Entwicklungsphase für Ubuntu 8.04, das wie die Versionsnummer angibt, im April 2008 erscheinen wird. Dies wird wieder eine Version mit "Long-Term-Support" (LTS), die statt der üblichen 18 Monate von Canonical drei Jahre auf dem Desktop und fünf Jahre auf dem Server unterstützt wird. Gerade deshalb ist allerdings fraglich, ob hier wirklich große neue Funktionen zu erwarten sind.

Ubuntu, Kubuntu, Xubuntu, Edubuntu und Gobuntu stehen ab sofort zum Download in der Version 7.10 bereit.

 Test: Ubuntu 7.10 mit 3D-Desktop
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 23,99€
  2. (-31%) 23,99€
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

TheInsider 18. Jul 2008

Wenn ich das hier so lese kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Kein ernstzunehmendes...

mctyler 26. Feb 2008

"...----- Hallo, ich bin hier im falschen Film gelandet...? oder...? UBUNTU ist das...

samweis2111 21. Dez 2007

Hallo, versuch's mal auf der www.ubuntu.com Seite bzw. im Hilfesystem https://answers...

yay 21. Okt 2007

Stellt niemals, aber auch niemals, Zeta in Frage, ihr Ungläubigen!

Locutus 21. Okt 2007

naja, wer nach jedem Treiber wie es die Software empfiehlt neustartet ist doch selber...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /