• IT-Karriere:
  • Services:

Googles Online-Office kommt aufs Handy

Darstellung von Office-Dateien auf dem Mobiltelefon

Googles Online-Office Text & Tabellen kann ab sofort auch mit dem Mobiltelefon unterwegs genutzt werden. Allerdings stehen auf dem Handy nicht alle Funktionen bereit, so dass sich der Nutzer auf die Darstellung der Inhalte beschränken muss. Funktionen zum Bearbeiten von Office-Dokumenten gibt es bislang auf dem Handy nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die mobile Ausführung von Text & Tabellen sollte in den meisten Handy-Browsern zumindest in Grundzügen arbeiten. Je besser der Handy-Browser ausgerüstet ist, desto mehr Funktionen stehen dann bereit. So sollen sich Word-Dokumente und Tabellenkalkulationen auf einem halbwegs modernen Mobiltelefon ohne Schwierigkeiten betrachten lassen.

Stellenmarkt
  1. VISUS Health IT GmbH, Bochum
  2. Rödl Global Digital Services GmbH, Nürnberg

Die Anzeige von Präsentationen beherrscht nach Google-Angaben derzeit nur Apples iPhone. Eigentlich müsste das aber auch für Nokias aktuelle S60-Smartphones gelten, die einen Browser aufweisen, der die gleiche Rendering Engine wie der iPhone-Browser verwendet.

Die Bearbeitung von Dokumenten ist mit Google Docs Mobile derzeit nicht möglich. Ob diese Funktion später einmal nachgerüstet wird, ist nicht bekannt. Es ist denkbar, dass Google darauf bewusst verzichtet und die mobile Ausführung von Text & Tabellen auf die Darstellung von Inhalten beschränkt.

Google Docs Mobile kann ab sofort über die URL docs.google.com/m aufgerufen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

noch_ubuntu_user 17. Okt 2007

Warum müssen die Nerds im Keller immer so tun, als würden sie die Welt verstehen? Geht...

Ling 17. Okt 2007

Bei den bescheidenen Bandbreiten und den recht hohen Kosten für das Online gehen, macht...

ubuntu_user 17. Okt 2007

naja schade nur dass du dann wahrscheinlich trotzdem geldzum Fenster rausgeschmissen...


Folgen Sie uns
       


Gocycle GX - Test

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Gocycle GX - Test Video aufrufen
CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

    USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    USA
    Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

    Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
    3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

      •  /