Abo
  • IT-Karriere:

Amazons Ein-Klick-Patent größtenteils für ungültig erklärt

In vielen Punkten sieht das US-Patentamt "Prior Art" erfüllt

Das im September 1999 erteilte sogenannte "Ein-Klick-Patent" von Amazon wurde vom US-Patentamt in vielen Punkten als ungültig eingestuft. Die Überprüfung hat ergeben, dass die meisten im Patent beschriebenen Verfahren unter die "Prior Art"-Regelung fallen, also bereits vor der Patentanmeldung bekannt waren und verwendet wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neuseeländische Softwarepatent-Kritiker Peter Calveley hatte eine Überprüfung von Amazons sogenanntem "Ein-Klick-Patent" im vergangenen Jahr beantragt. Seit Mai 2006 hat das US-Patentamt überprüft, ob es diesbezüglich Beweise für "Prior Art" gibt. Unter "Prior Art" versteht man die Tatsache, dass ein in einem erteilten Patent beschriebenes Verfahren bereits vor einer Patentanmeldung verwendet wurde.

Stellenmarkt
  1. Stadt Soltau, Soltau
  2. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach

Diesen Tatbestand sah das US-Patentamt erfüllt und hat das Amazon-Patent in weiten Teilen für ungültig erklärt, berichtet Calveley in seinem Blog. Lediglich 5 von 26 Punkten haben der Überprüfung durch das US-Patentamt standgehalten, wozu die Schutzansprüche 6 bis 10 zählen. Damit wurde das Patent in wichtigen Teilen für ungültig erklärt. Amazon hat nun die Möglichkeit, gegen diese Entscheidung Widerspruch einzulegen.

Das "Ein-Klick-Patent" beschreibt eine von Amazon umgesetzte Methode, mit der angemeldete Kunden Waren in einem Online-Shop mit nur einem Mausklick erwerben können. Oftmals sind Bestellvorgänge komplexer.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,55€
  2. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)
  3. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  4. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19

punkt 19. Okt 2007

Ich frag mich immernoch, was er nun mit Meinesgleichen meint. Meint er Menschen, meint...

zeko 18. Okt 2007

Noch ne Frage. Apple hat dieses 1Klick bei Amazon lizensieren lassen und zahlt sicher...

Ralph 17. Okt 2007

erm....ok. DER fehler war blöd (meine anderen fehler sind nur dämlich)

Nelson 17. Okt 2007

Da würde ich mich nun Ärgern wenn ich Apple hieße und jahrelang bereitwillig...


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /