Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Half Life 2 Episode Two - Trotzdem gut

Valve Software erzählt seine Shooter-Serie weiter

Die Geschichte der Half-Life-Spieleserie ist noch nicht vorbei - nachdem im ersten Spiel eine außerirdische Invasion startet, ist die Erde im zweiten Spiel vom "Combine" bereits überrannt und die Menschheit bis auf wenige Widerständler unterjocht. Die jüngst erschienene Half Life 2 Episode Two erzählt die Geschichte um Gordon Freeman und seine Mitstreiter weiter - spannend, aber leider ohne viel Neues.

Derzeit nur als Download: Half Life 2 Episode Two (PC)
Derzeit nur als Download: Half Life 2 Episode Two (PC)
In Half Life 2 musste Freeman die Combine-Hochburg City 17 in die Luft jagen und in der Episode One gelingt ihm die wilde Flucht aus der dem Untergang geweihten Stadt - aus deren Grab ein gigantisches Wurmloch entsteht. In Episode Two muss Freeman deshalb wieder ran, denn das Wurmloch muss zerstört werden, da es voraussichtlich eine zweite Invasionswelle ausspucken könnte. Der ersten Invasion konnten die Menschen gerade mal 7 Stunden standhalten, einer weiteren hätten sie nicht einmal 7 Minuten etwas entgegenzusetzen, wie es einer der Mitstreiter im Verlauf der Episode Two ausdrückt.

Anzeige

Die Wissenschaftler im Widerstand wollen deshalb das von den Combine kontrollierte Wurmloch ausschalten - allerdings läuft ihnen die Zeit davon, auch weil der Gegner alles daran setzt, die geheime Basis auszuschalten. In seiner Rolle als Gordon Freeman ist der Spieler immer mittendrin im Geschehen, erst muss er seiner Mitstreiterin Alyx helfen, dabei Riesenkäfer abwehren. Zu Fuß und im Auto gilt es dann zur Basis des Widerstands zu reisen, dabei Kopfkrabben- und Combine-Angriffe zu überleben und wieder einmal den Wissenschaftlern bei ihrem Plan zur Rettung der Welt zu helfen.

Half Life 2 Episode Two
Half Life 2 Episode Two
Neue Waffen gibt es nicht, Freeman muss sich mit der Ausrüstung begnügen, die auch schon aus Half Life 2 und Episode One bekannt ist. Immerhin bekommt er für sein Auto aber eine Art Radar, mit dem er versteckte Ausrüstung aufspüren kann. Es heißt ansonsten wie gehabt, dem vorgegebenen Pfad durch Höhlensysteme, Gebäude und über Straßen zu folgen, kleinere Physik- und Logik-Rätsel zu lösen, Ausrüstung zu sammeln und die Gegner mit den bekannten Waffen auszuschalten.

Die Gravity Gun spielt erneut eine Rolle, denn um die unangenehmen Strider auszuschalten, reicht diesmal der Raketenwerfer nicht. Stattdessen gilt es, den turmhohen laufenden Geschützten mittels Gravity Gun eine runde Anti-Strider-Mine auf den Kopf zu werfen - was aufgrund der Ballistik etwas Übung erfordert. Ein Schuss auf die noch am Strider klebende Kugel und sie zerreißt den übermächtigen Gegner.

Spieletest: Half Life 2 Episode Two - Trotzdem gut 

eye home zur Startseite
Jan111 18. Jul 2008

Dazu kann ich nur sagen - UND ??? Auf meinem Spiele-PC habe ich keine hochgeheimen Daten...

david_knebel 21. Mai 2008

habe es mal übersetzt für die die nich gut englisch können Zunächst einmal, Backup...

cg 25. Apr 2008

Hi Das Spiel war bei meiner neuen Graka (e3850)als kostenloser Steam-download dabei...

GBTroll 20. Jan 2008

Oder einfach google fragen wenn der o.g. Server mal wieder unten ist weil Millionen...

RK93 30. Okt 2007

Ihr habt ja echt einen an der Waffel...geht wieder spielen Kinder


JTRs Chaos / 17. Okt 2007

Review Orange Box



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  2. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 47,99€
  2. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-20%) 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. IoT

    flow77 | 18:00

  2. Re: Kein Login nach Update mehr möglich - "Dauer...

    nightmar17 | 17:51

  3. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    hum4n0id3 | 17:49

  4. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Juge | 17:40

  5. Re: Manövrieren unter Wasser...

    ernstl | 17:39


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel