Abo
  • Services:
Anzeige

Viren organisieren sich selbst zu stabilen Nano-Fasern

Neue Forschung am MIT für Elektronik in Kleidung und andere Anwendungen

Forscher des MIT, die bereits seit Jahren an den sich selbst-organisierenden Eigenschaften von Viren zur Konstruktion von elektronischen Bauteilen forschen, melden einen neuen Erfolg. Genetisch veränderte Viren können nun Fasern bilden, die so belastbar wie Nylon sind. Diese Fasern können beispielsweise im UV-Licht leuchten - oder Strom transportieren.

Wie das MIT-Magazin Technology Review berichtet, kann die US-Forscherin Angela Belcher, die als Spezialistin für genmanipulierte Viren gilt, nun durch ein neues Experiment auf sich aufmerksam machen. Bereits 2006 hatte Belcher gezeigt, dass Viren selbst Anode und Kathode einer Batterie bilden können. Inzwischen sollen sich die Fast-Lebensformen auch eignen, um stabile Fasern zu bilden, die beispielsweise in Kleidung eingewebt werden können.

Anzeige

Diese Fasern zeigen sich UV-reaktiv, leuchten also im beschriebenen Experiment rot auf, wenn sie mit ultraviolettem Licht bestrahlt werden. Dafür hat Belcher die Oberfläche der Viren mit Nano-Kristallen versehen - diese sind aus einem Halbleitermaterial. Zwar wurde dem Bericht zufolge noch nicht demonstriert, wie sich Ladungen durch solche Fasern schieben lassen, die aktuelle Forschung hat laut Technology Review aber bereits das Interesse des US-Militärs erregt, das sich von den Viren-Fasern beispielsweise Kampfanzüge verspricht. Viren in diesen Materialen sollen beispielsweise auf Gifte oder Radioaktivität ansprechen.

Da die Viren sich, ihrem genetischen Code entsprechend, immer selbst zu bestimmten Strukturen zusammenfügen, wollen die MIT-Wissenschaftler damit in Zukunft auch komplette Schaltungen wie Solarzellen oder Batterien selbsttätig bauen lassen. Ihre Forschungen erklärt Angela Belcher auch in einem Podcast.


eye home zur Startseite
Silas 31. Okt 2007

Kleine niedliche Pelztiere, die gern mit Zuckerwürfeln gefüttert werden, benutzt Open...

uno 20. Okt 2007

nee, liegt am dialekt maedels!

Deppenjäger 17. Okt 2007

Nee, aber am nächsten Tag haben alle die gleiche Jacke :-) Deppenjäger.

Deppenjäger 17. Okt 2007

Naja, Verhandlungssache bei Veröffentlichungen. Die Welt wird eben von et al bewegt...

Deppenjäger 17. Okt 2007

Für Viren ist "Transkriptieren" so geil wie onanieren. Deppenjäger.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt am Main, München
  2. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Rottweil-Neukirch
  3. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  4. Carl Büttner GmbH & Co. KG, Bremen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 189,99€
  2. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  2. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  3. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  4. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  5. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  6. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  7. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft

  8. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  9. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  10. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Nicht nur die Telekommunikationsunternehmen...

    Matty194 | 16:35

  2. Re: Yubico ersetzt betroffene Geräte

    ul mi | 16:34

  3. Re: Litium-Brände mit Wasser bekämpfen?!

    Eheran | 16:28

  4. Re: Ein Trauerspiel ... wir User müssen Apple an...

    derdiedas | 16:22

  5. Re: Was mache ich falsch?

    quineloe | 16:22


  1. 16:10

  2. 15:50

  3. 15:05

  4. 14:37

  5. 12:50

  6. 12:22

  7. 11:46

  8. 11:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel