• IT-Karriere:
  • Services:

O2 senkt Preis für SHDSL

Symmetrischer Internet-Zugang für 135 Euro im Monat

O2 senkt den Preis für seinen symmetrischen Internetzugang mit 2,3 MBit/s auf Basis von SHDSL auf 135,- Euro netto (160,65 Euro brutto) im Monat - Flatrate, Router und feste IP-Adresse inklusive.

Artikel veröffentlicht am ,

Das SHDSL-Angebot richtet sich vor allem an Unternehmen, denen der Upstream bei ADSL-Anschlüssen zu gering ausfällt. In Verbindung mit einem Mobilfunkrahmenvertrag gewährt O2 dabei zusätzliche Rabatte. Je nachdem, welche Vertragslaufzeit der Kunde wählt, kostet dann das SHDSL-Paket bei einer Dauer von 12 Monaten 129 Euro netto, bei 24 Monaten 119 Euro netto und bei 36 Monaten 109 Euro netto. Für Unternehmen, die ihren Vertrag noch bis zum 31. Dezember 2007 abschließen, entfallen zudem die einmaligen SHDSL-Bereitstellungskosten in Höhe von maximal 199,- Euro netto.

Rabatte gewährt O2 den Unternehmen auch, wenn diese einen Internetzugang auf Basis von ADSL2+ in Kombination mit einem Mobilfunkrahmenvertrag nutzen. Sie erhalten die DSL-Flatrate gratis, statt sonst 9,- Euro netto im Monat dafür zu zahlen. ADSL2+ bietet O2 dabei für Unternehmen mit drei Downstream-Möglichkeiten an: 4, 8 oder 16 MBit/s, der Upstream liegt hier zwischen 512 KBit/s und 1.024 KBit/s, zu Preisen ab 19 Euro netto im Monat. Router und feste IP-Adresse sind hier ebenfalls inklusive.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  2. 214,90€ (Bestpreis!)
  3. 569€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)

Na toll!!! 18. Okt 2007

Glückwunsch zu deinem Erfolg im Leben :-P


Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

    •  /