• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft will Unternehmenskommunikation revolutionieren

Neue Produkte für Unified Communications vorgestellt

Nach einer langen Testphase hat Microsoft mit großem Tam Tam in San Francisco seine Neuheiten aus dem Bereich Unified Communications vorgestellt. Mit diesen Lösungen sollen vor allem Unternehmen ihre gesamte Kommunikation vereinfachen können. Neben Chat-Funktionen bieten die Produkte Fax-Versand und -Empfang, Videokonferenzen sowie das Führen von Telefonaten über das Internet per Voice over IP (VoIP).

Artikel veröffentlicht am ,

Office Communications Server 2007
Office Communications Server 2007
Herzstück der Produktreihe ist der Office Communications Server 2007, der VoIP, Instant Messaging und Konferenzfunktionen bereitstellt und diese in bestehende Applikationen einbindet, wie etwa das Office-Paket von Microsoft. Auch in kommende Dynamics-ERP-Produkte von Microsoft soll eine Integration möglich sein und auch Systeme anderer Hersteller sollen sich damit koppeln lassen.

Stellenmarkt
  1. UnternehmerTUM GmbH, Garching/München
  2. rema.germany, Gescher

Als Client agiert der Office Communicator 2007, der auf PCs sowie Smartphones läuft und auch im Web-Browser verwendet werden kann. Damit lassen sich Telefonate führen und Videokonferenzen abwickeln oder man kann per Instant Messaging mit anderen in Kontakt treten. Sowohl der Server als auch der Client sollten bereits im zweiten Quartal 2007 fertig gestellt sein, aber das hat Microsoft nicht einhalten können.

Office Communications Server 2007
Office Communications Server 2007
Die für Herbst 2007 versprochene neue Version von Office Live Meeting wurde ebenfalls in San Francisco vorgestellt. Damit lassen sich Web-Konferenzen abhalten, die langfristig geplant oder auch spontan einberufen werden. In jedem Fall stehen auch Videofunktionen bereit, darüber können Konferenzteilnehmer gemeinsam Dokumente bearbeiten. Geführte Telefonate lassen sich aufzeichnen, um sie später wieder abrufen zu können.

Im Rahmen der Produktvorstellungen hat Microsoft außerdem das Konferenzsystem mit 360 Grad-Kamera namens RoundTable gezeigt, das bereits im Juni 2006 erstmals als Prototyp vorgestellt wurde. Das System bietet eine Übertragung in Rundumsicht, fokussiert den Sprecher und schneidet Konferenzen mit. Zudem hat Microsoft für den Exchange Server 2007 mit Service Pack 1 ein Update veröffentlicht, mit dem die Anwender "Öffentliche Ordner" nutzen können.

RoundTable
RoundTable
Das neue Paket soll Kommunikationslösungen effizienter und kostengünstiger für Unternehmen machen und soll die Basis neuer Lösungen darstellen. Das System liefert auch Präsenzinformationen, über die ein Mitarbeiter erfährt, ob ein Gesprächspartner gerade in einer Besprechung ist, nicht gestört werden will oder aber am besten über das Handy erreichbar ist. Damit soll die Menge erfolgloser Anrufe drastisch reduziert werden.

"Software für die Kommunikationsinfrastruktur und die entsprechenden Anwendungen am Arbeitsplatz werden die wichtigsten Treiber für Innovation im Kommunikationsmarkt im nächsten Jahrzehnt", meint Christian Mehrtens, Direktor Business Group Information Worker bei Microsoft Deutschland. Über 50 Partner haben bereits Produkte und Dienste angekündigt, die das Microsoft-System nutzen. Dazu zählen auch passende Telefone oder Headsets, die auf die Funktionen der Microsoft-Lösung aufsetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. (u. a. Fallout 76 für 11,99€, Mittelerde: Schatten des Krieges für 8,50€, Titan Quest...
  3. 27,99€

Werber 18. Okt 2007

Dann muss sich IBM wohl einfach den Vorwurf machen es nicht genügend gut vermarktet zu...

nobody is perfect 17. Okt 2007

Das einzig Neue an der Sache ist, dass die Idee von Microsoft angekuendigt wird, andere...

StefanW 17. Okt 2007

Hallo, wenn die Schnittstellen dafür definiert sind?! Prinzipiell lässt sich alles...

.SiD. 17. Okt 2007

Irgendeiner muss ja immer vorlegen damit es, erfolgreich oder nicht, kopiert werden...

Unternehmer 17. Okt 2007

Das ist eine Unternehmenslösung und kein privater Messaging Client. Also keine Angst, du...


Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  2. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos
  3. Papamobil Vatikan will auf Elektroautos umstellen

Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

    •  /