Abo
  • Services:

LG: 2,8 Milliarden US-Dollar Umsatz mit Handys

Durchschnittspreis pro Handy sinkt weiterhin

LG Electronics vermeldet ein stabiles Ergebnis all seiner Geschäftsbereiche. Die Umsätze im dritten Quartal sind um 11,8 Prozent gestiegen, das entspricht einem Umsatz von 10,7 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn lag bei 390 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am , yg

Der Umsatz im Bereich Mobile Communication, sprich Handys, belief sich auf 2,8 Milliarden US-Dollar und lag damit 4 Prozent höher als im Vorjahr. In Stückzahlen ausgedrückt, hat LG 21,9 Millionen Mobiltelefone abgesetzt. Vor allem in Lateinamerika und in Asien bzw. im Nahen Osten verkauft LG seine Produkte recht erfolgreich - allerdings um den Preis, dass vor allem günstigere Handys verkauft werden und damit die durchschnittlichen Einnahmen pro Handy sinken. Ferner verzeichnet LG auch stark sinkende Preise bei Standard-Handys. Diese Mindereinnahmen konnte LG über eine effizientere Kostenstruktur umkehren, so dass immerhin noch eine Marge von 8,4 Prozent möglich war.

Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

Die Prognose für das vierte Quartal ist ebenfalls rosig, insbesondere von den neuen 3G-Modellen, die höhere Preise pro Handy ermöglichen und vom Weihnachtsgeschäft verspricht sich LG gute Umsätze.

Der Display-Bereich trug mit 3,4 Milliarden US-Dollar zum Konzernumsatz bei. Dabei haben sich Plasma-Bildschirme und LCDs beinahe gleichermaßen gut verkauft und den Umsatz um 21 respektive 17 Prozent gesteigert. Für das Weihnachtsgeschäft setzt der koreanische Elektronikhersteller auf Full-HD-Modelle und Flachbildschirme mit mehr als 40 Zoll. Der Bereich Digital Media, zuständig für Desktop-PCs und Notebooks, erzielte einen Umsatz von 1,44 Milliarden und einen Gewinn von 31 Millionen US-Dollar. Digitale Anwendungen stehen mit drei Milliarden US-Dollar Umsatz in der Bilanz - dabei ging der Umsatz allerdings im Vergleich Vorjahr um 22 Prozent zurück.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. 2,99€
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

So Nie 17. Okt 2007

schliesslich kommen seit 10 Jahren alle wirklichen Handytrends aus Fernost. das will man...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /