Abo
  • IT-Karriere:

Google Analytics misst auch Ajax- und Flash-Nutzung

Analyse-Tool auch als Software-Lösung in neuer Version

Auf dem eMetrics Summit in Washington hat Google neue Funktionen für seinen Web-Analyse-Dienst Google Analytics vorgestellt, mit dem sich die Nutzung von Websites messen lässt. Zugleich hat Google unter dem Namen "Urchin Software" auch eine neue Software-Version zum Betrieb auf einem eigenen Server vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer Googles Suche in die eigene Website eingebunden hat, kann deren Nutzung künftig mit Google Analytics messen. Der Dienst zeigt, nach welchen Begriffen auf einer Website gesucht wurde und wie sich die Nutzer im Anschluss verhalten.

Stellenmarkt
  1. ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, Karlsruhe
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Zudem startet eine begrenzte Beta-Version von "Event Tracking", einer Analyse, die zeigen soll wie sich Nutzer von Ajax- und Flash-Seiten verhalten, wirken sich die Aktivitäten hier doch in aller Regel nicht auf die Zahl der Seitenabrufe aus. Dazu bietet Google ein neues Tracking-Modul namens ga.js an, das statt urchin.js eingebunden werden muss, um die neuen Funktionen zu nutzen, wenn Google diese zur Verfügung stellt.

Zudem soll es in den kommenden Wochen eine neue Version des "Outbound Link Tracking" geben. Damit lässt sich messen, auf welche externen Links Nutzer klicken.

Darüber hinaus hat Google auch eine Beta-Version der Software-Version seines Dienstes in einer neuen Version fertiggestellt: Die Software hört nun auf den Namen Urchin Software und wird über Partner vertrieben. Google hatte 2003 das Web-Analyse-Unternehmen Urchin übernommen, seitdem aber wenig an deren Software-Produkt verändert, sondern sich auf die gehostete Lösung konzentriert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...
  2. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  3. 92,60€
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

donni 30. Mai 2008

Eigentlich müsste es nur eine js-Funktion geben, welche die Analyse startet. Dann wäre...

Vortex 18. Okt 2007

Yep, bei mir auch. Auf dieser Seite hier möchten gerade Scripts von google-analytics...

Internet-Fernsehen 17. Okt 2007

Hi. Das Cookies nur an die Website zurückgesendet werden, die sie gesetzt haben...

SH 17. Okt 2007

Tja, aber der große Rest der Bevölkerung :) Die Aussage "Ich hab nichts zu verbergen...

Yeeeeeeeeeeha 17. Okt 2007

Reeeeeeeeeeeeeein technisch gesehen übermittelt man aber nicht die IP an eine fremde...


Folgen Sie uns
       


Proglove Scanhandschuh ausprobiert

Der Mark II von Proglove ist ein Barcode-Scanner, den sich Nutzer um die Hand schnallen können. Das Gerät ist klein und sehr leicht - wir haben es nach wenigen Minuten schon nicht mehr bemerkt.

Proglove Scanhandschuh ausprobiert Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
      Projektmanagement
      An der falschen Stelle automatisiert

      Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
      Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


          •  /