Abo
  • Services:

IBM: Hardware-Geschäft in der Übergangsphase

Wachstum vor allem im Service-Geschäft

Einen Umsatz von 24,1 Milliarden US-Dollar, plus 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr, meldet IBM für das dritte Quartal 2007. Dabei erzielt das Unternehmen einen Gewinn von 2,4 Milliarden US-Dollar, 6 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank guter Geschäfte im Service-Bereich sei IBM im Ergebnis auf einem guten Weg, während sich das Hardware-Geschäft in einer Umbruchphase befindet, so Samuel J. Palmisano, IBMs Chairman, Präsident und CEO.

Stellenmarkt
  1. Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Hannover
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Der Bereich "Global Services" legte dabei 14 Prozent zu, wobei "Global Business Services" 4,6 Milliarden US-Dollar umsetzte und "Global Technology Services" 9,1 Milliarden US-Dollar. Die Umsätze im Bereich "Systems and Technology" lagen bei 4,9 Milliarden US-Dollar, 10 Prozent unter dem Wert des Vorjahres. Dies ist nur zum Teil auf den Verkauf des Druckergeschäfts zurückzuführen.

Im Software-Segment erzielte IBM Umsatzerlöse von 4,7 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 7 Prozent.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (-57%) 12,99€
  3. 2,29€
  4. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Livestream

Detroit: Become Human hat unseren Chat und Livestreamer Michael Wieczorek überzeugt. Immer wieder und wieder wollten wir wissen, wie es in dem spannenden Sci-Fi-Krimi in unserer(?) Zukunft weitergeht.

Detroit Become Human - Livestream Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    •  /