Abo
  • Services:
Anzeige

IBM: Hardware-Geschäft in der Übergangsphase

Wachstum vor allem im Service-Geschäft

Einen Umsatz von 24,1 Milliarden US-Dollar, plus 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr, meldet IBM für das dritte Quartal 2007. Dabei erzielt das Unternehmen einen Gewinn von 2,4 Milliarden US-Dollar, 6 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Dank guter Geschäfte im Service-Bereich sei IBM im Ergebnis auf einem guten Weg, während sich das Hardware-Geschäft in einer Umbruchphase befindet, so Samuel J. Palmisano, IBMs Chairman, Präsident und CEO.

Der Bereich "Global Services" legte dabei 14 Prozent zu, wobei "Global Business Services" 4,6 Milliarden US-Dollar umsetzte und "Global Technology Services" 9,1 Milliarden US-Dollar. Die Umsätze im Bereich "Systems and Technology" lagen bei 4,9 Milliarden US-Dollar, 10 Prozent unter dem Wert des Vorjahres. Dies ist nur zum Teil auf den Verkauf des Druckergeschäfts zurückzuführen.

Anzeige

Im Software-Segment erzielte IBM Umsatzerlöse von 4,7 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 7 Prozent.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Allianz Deutschland AG, München, Stuttgart
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Leverkusen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 54,99€
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

  1. Re: eh alles Mumpitz...

    azeu | 21:07

  2. Re: wie funktioniert phase 3?

    mag | 21:02

  3. Re: Datenschutz

    Tigtor | 20:56

  4. Wie wär's mal wenn

    Keridalspidialose | 20:49

  5. Re: Eine nette idee

    x2k | 20:44


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel