Abo
  • Services:

Olympus stellt E-3-Spiegelreflex mit schnellem Autofokus vor

Olympus E-3
Olympus E-3
Der Autofokus bedient sich 11 Messpunkte und kann diese automatisch mit Bewegungserkennung festlegen. Wer will, kann eine Reihe von Fokus-Punkten, die allesamt als Kreuzsensoren angelegt sind, zusammenschalten, wenn die generelle Bewegungsrichtung des Foto-Objektes bekannt ist.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. EDG AG, Frankfurt

Die Lichtempfindlichkeit kann von ISO 100 bis 3200 eingestellt bzw. der Automatik überlassen werden. Die Belichtungsmessung selbst wird über ein 49- Zonen-System realisiert, Spot-, Integral- und Schatten- bzw. Lichterpriorität lassen sich ebenfalls abrufen. Die Verschlussgeschwindigkeit rangiert zwischen 60 und 1/8000 Sekunde, dazu kommt natürlich ein Bulb-Modus, der bis zu 4 Stunden lang den Verschluss offen hält.

Die Blitzsynchronzeit liegt bei 1/250 Sekunde und die Bildfolge- Geschwindigkeit bei bis zu 5 Fotos pro Sekunde und bis zu 19 RAW-Bilder hintereinander. Ein kleiner Aufklapp-Blitz mit Leitzahl 13 wurde ebenfalls verbaut. Schnurloses Blitzen kann die Kamera durch ihr eingebautes Funkmodul mit geeigneten Blitzen ebenfalls von Hause aus.

Olympus E-3
Olympus E-3
Der optische Sucher der E-3 bietet ein 100prozentiges Blickfeld und eine 1,15fache Vergrößerung. Gespeichert wird das Bildmaterial auf xD- oder CompactFlash-Speicherkarten. Bilder können auch innerhalb der Kamera von der einen auf die andere Karte kopiert werden.

Olympus E-3
Olympus E-3
Neben den üblichen Anschlüssen wie USB 2.0 und Video-Out besitzt die E-3 auch einen Fast-Ethernet-Anschluss und kann optional mit einer Infrarot-Fernbedienung gesteuert werden. Der Lithium-Ionen-Akku hat eine Kapazität von 1500 mAh - wie viele Bilder damit gemacht werden können, lies Olympus offen. Das Gehäuse misst 142 x 116 x 75 mm und wiegt ohne den Akku rund 800 Gramm.

Die Olympus E-3 soll ab November 2007 in den Handel kommen. In den USA wird der Body rund 1700,- US-Dollar kosten, der Batterie-Zusatzgriff rund 200,-. Olympus hat parallel zur E-3-Veröffentlichung drei neue Objektive vorgestellt. Allesamt mit einem Ultraschall-Antrieb ausgestattet, soll der Autofokus besonders schnell agieren. Die neuen Optiken umfassen das "Zuiko Digital SWD ED 12-60mm f2.8-4.0" SWD (24- 120mm Äquivalent), das "ED 50- 200mm f2.8-3.5 SWD" (100-400mm Äquivalent) sowie das "ED 14-35mm f2.0 SWD" (28- 70mm).

 Olympus stellt E-3-Spiegelreflex mit schnellem Autofokus vor
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

Gast123123123 16. Sep 2009

Ganz ehrlich... ich habe noch nie solch einen Stuss gelesen ;) Klar, die 4/3'ds haben...

Der Knipser 18. Okt 2007

... ... ...und genau deshalb habe ich mich nach reiflicher Überlegung für das Oly-System...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /