Abo
  • Services:
Anzeige

Interview: Umstieg auf PHP 6 könnte schmerzhaft werden

Golem.de: Worin liegen die Vorteile einer Lösung auf Basis von Eclipse?

Anzeige

Suraski: Ein wesentlicher Vorteil ist, dass es eine Vielzahl von Plug-ins gibt. Plug-ins, mit denen sich fast alles realisieren lässt. So gibt es beispielsweise Tools für AJAX und Java Script. Alle diese Plug-ins wurden entwickelt, getestet und funktionieren. Wir müssen Sie daher nicht neu entwickeln. Auch Entwickler können so ihre eigenen Plug-ins erstellen. Ein weiteres sehr wichtiges Element hat in meinen Augen ganz einfach mit Standardisierung zu tun. Einige Unternehmen haben sich für eine Standardisierung auf Eclipse entschieden. Bei ihnen soll alles unter Eclipse laufen. Sie möchten daher Werkzeuge, die auf Eclipse basieren. Die Tatsache, dass wir Lösungen auf der Basis von Eclipse anbieten, macht PHP in diesen Unternehmen wettbewerbsfähig.

Golem.de: Was werden kommerzielle Zend-Produkte gegenüber den freien Versionen mehr bieten?

Suraski: Im Grunde genommen alles Mögliche, darunter CVS, Subversion, XML- oder Java-Support. Ein Aspekt wird eine integrierte Lösung sein, die einfach installiert wird und mit der Ihnen dann alle benötigten Plug-ins zur Verfügung stehen. Ein zweiter wichtiger Punkt sind zweifelsohne echte Plug-ins, zusätzliche Plug-ins als Bestandteil des kommerziellen Produkts, die in PDT nicht verfügbar sind. Weiterhin geht es um die Integration in andere Zend Produkte, um die Unterstützung von Webservices, bestimmten Datenbanken.

Golem.de: Zend kooperiert mit Microsoft, um PHP für Windows anzubieten. Wie sieht die Kooperation aus, gibt es eine gemeinsame Entwicklung? Was macht Microsoft?

Suraski: Die Partnerschaft besteht seit etwa einem Jahr. Microsoft hatte sich zum Ziel gesetzt, Windows als tragfähige Alternative zu anderen Betriebssystemen, insbesondere zu Linux, zu etablieren - als Zielplattform für PHP. Bis dahin war es im Grunde so, dass bei der Entscheidung für PHP in 99 Prozent der Fälle gleichzeitig die Entscheidung gegen Windows fiel, d.h. für Linux oder Solaris. Windows wurde wohl nicht eingesetzt, da es als Produktionssystem für PHP nicht wirklich brauchbar war. Microsoft wollte diesen Zustand ändern.
Wir bei Zend wussten damals, dass bei den meisten Entwicklungen, die auf PHP basieren, Windows zur Entwicklung zum Einsatz kommt. Und es gibt eine wachsende Zahl von Unternehmen, die sich intensiv mit Internetumgebungen auf Windows-Basis beschäftigen, um konkurrenzfähig zu bleiben. Diese Unternehmen brauchen eine Lösung. Je mehr PHP in den größeren Unternehmen Einzug hält, desto größer ist der Bedarf dafür.
Wir haben das erwartet, da viele Unternehmen bereits eine sehr große Installationsbasis unter Windows innerhalb ihrer Organisation haben. Wenn Sie PHP einsetzen möchten, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie dafür ihre bestehende Infrastruktur nutzen. Letzendlich ergibt sich für Zend und Microsoft eine Situation, in der beide nur gewinnen können. Daher sind wir eine Partnerschaft eingegangen, deren wichtigstes Ziel sich - einfach ausgedrückt - so beschreiben lässt: Wir nehmen PHP und sorgen dafür, dass es bestmöglich auf Windows läuft. Wir haben es seitdem geschafft, die Leistungsfähigkeit von PHP drastisch zu steigern. Laut unserer Tests liegen wir irgendwo bei einer Verdoppelung oder Verdreifachung. Auch ist es uns gelungen, die Art und Weise, wie PHP bei Windows eingesetzt wird, zu ändern, denn heute kommt immer häufiger FastCGI zum Einsatz, eine für Windows viel verlässlichere Architektur. Das läuft so erfolgreich, dass Microsoft sich für eine eigene FastCGI-Unterstützung für Windows 2008 Beta entschieden hat. Zudem bieten sie es für ihre älteren Systeme an. So kann jeder die Vorteile von FastCGI und PHP kostenlos nutzen - vorausgesetzt, man arbeitet mit Windows.

 Interview: Umstieg auf PHP 6 könnte schmerzhaft werdenInterview: Umstieg auf PHP 6 könnte schmerzhaft werden 

eye home zur Startseite
biohazard999 19. Jul 2008

Dir hat wohl auch wer ins hirn geschissen. Bisher das sinnloseste Kommentar in dieser...

der NetZwerg 23. Okt 2007

Nun ja, diese ewigen OS-Bashings sind zwar ganz interessant, aber auf Dauer dann doch...

crash 18. Okt 2007

Irgendwie habe ich da bei Perl kaum Probleme mit. Catalyst erledigt das zum großen Teil...

xaff 17. Okt 2007

Doch, ich glaube es und ich kenne es sogar. Oftmals liegt es aber auch daran, dass die...

GrinderFX 17. Okt 2007

Trotzdem kann man aus einer programmiersprache nicht mehr rausholen als sie zu bieten hat.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Senacor Technologies AG, verschiedene Standorte
  3. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€
  2. 37,49€
  3. 999,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Blizzard

    Update und Turnier für Warcraft 3 angekündigt

  2. EU-Urheberrechtsreform

    Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest

  3. Desktop-Modi im Vergleich

    Fast ein PC für die Hosentasche

  4. Android 8.0

    Samsung verteilt Oreo-Upgrade wieder für Galaxy S8

  5. Bilanzpressekonferenz

    Telekom bestätigt Super-Vectoring für dieses Jahr

  6. Honorbuddy

    Bossland muss keine Millionen an Blizzard zahlen

  7. Soziale Netzwerke

    Twitter sperrt Tausende verdächtige Accounts

  8. Qualcomm

    802.11ax-WLAN kann bald in Smartphones kommen

  9. Synthesizer IIIp

    Moog legt Synthie-Klassiker für 35.000 US-Dollar wieder auf

  10. My Playstation

    Sony überarbeitet sein soziales PS-Ökosystem



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Physik und Psycho

    aguentsch | 13:31

  2. Re: Grafik nicht vernünftig nutzbar

    nille02 | 13:30

  3. Re: Lobbyhuren unter sich.

    madMatt | 13:30

  4. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    Kleba | 13:30

  5. Re: Netzabdeckung Norwegen

    Dwalinn | 13:29


  1. 13:12

  2. 12:40

  3. 12:07

  4. 12:05

  5. 12:01

  6. 11:50

  7. 11:44

  8. 11:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel