Abo
  • IT-Karriere:

Windows-Mobile-Smartphone mit GPS und WLAN (Update)

Mobiltelefon mit 2-Megapixel-Kamera mit Autofokus

Asus will sich spätestens 2008 auch im deutschen Smartphone-Markt etablieren. Im Rahmen eines Ausblicks wurde als neues Windows-Mobile-Smartphone das Modell P527 vorgestellt. Das Mobiltelefon ist mit einem GPS-Chip SiRF Star III bestückt, als Navigationssoftware wird möglicherweise Destinator 6 mitgeliefert.

Artikel veröffentlicht am , yg

Asus P527
Asus P527
Gesteuert wird das Smartphone über die Handy-Klaviatur oder den 2,6 Zoll großen Touchscreen, der eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln liefert und bis zu 65.536 Farben darstellt. Asus unterhält eine enge Kooperation mit Destinator und setzt die Software bereits in verschiedenen Navigationsgeräten ein, so wird erwartet, dass auch das kommende Smartphone damit ausgeliefert wird.

Stellenmarkt
  1. etkon GmbH, Gräfelfing
  2. BWI GmbH, bundesweit

Für Fotoschnappschüsse und Videoaufnahmen enthält das Gerät eine 2-Megapixel-Kamera mit Autofokus. Der interne Speicher fasst 64 MByte und kann per Micro-SD-Karte erweitert werden. Zum Prozessor liegen noch keine Angaben vor. Im Vorgängermodell P526 steckt ein mit 200 MHz getakteter OMAP-850-Prozessor von Texas Instruments.

Asus P527
Asus P527
Das Smartphone funkt in den vier GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt neben GPRS auch EDGE. Auf UMTS oder gar HSDPA muss der Kunde hier verzichten. Daten können per Bluetooth oder über einen USB-Anschluss ausgetauscht werden. Zudem kann sich das P527 in ein WLAN-Netz nach dem Standard 802.11b/g einwählen. Für den neuen Standard 802.11n ist es noch nicht gerüstet. Ferner ist ein UKW-Radio an Bord.

Asus setzt im P527 auf Windows Mobile 6 Professional. Zum Leistungsumfang gehören PIM-Applikationen zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung sowie für die E-Mail-Korrespondenz. Außerdem liegen die Mobile-Ausführungen von Word, Excel und PowerPoint sowie der Internet Explorer und Windows Media Player in den Mobile-Versionen bei. Ein RSS-Reader ist ebenfalls vorinstalliert.

Keine Angaben machte Asus bislang zu Akkulaufzeiten, Gewicht und Größe. Das Windows-Mobile-Smartphone soll im vierten Quartal 2007 in den Handel kommen, die Netzbetreiber werden es aber wohl nicht anbieten. Was es kosten soll, wollte Asus noch nicht verraten.

Nachtrag vom 25. April 2008:
Mit gehöriger Verspätung hat Asus die Verfügbarkeit des P527 nun bekannt gegeben. Das Gerät soll ab sofort zum Preis von 499,- Euro ohne Vertrag zu haben sein. In diesem Zusammenhang wurden auch die fehlenden technischen Daten nachgereicht. So misst das Windows-Mobile-Smartphone 113 x 58 x 15,4 mm und wiegt 129 Gramm. Mit einer Akkuladung soll eine maximale Sprechzeit von 5 Stunden möglich sein; im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach Asus-Angaben nach rund 8 Tage wieder aufgeladen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)
  3. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...

kendon 17. Okt 2007

und linux ist nur zum programmieren gut? mit 2003 durchaus auch schon, kann natürlich...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /