Abo
  • IT-Karriere:

Erweiterbarer Netscape Navigator 9 ist fertig

Browser basiert auf Firefox 2.0.0.7

Der altehrwürdige Browser Netscape Navigator wurde wieder zu neuem Leben erweckt und steht ab sofort in der Version 9 zum Download bereit. Die aktuelle Version arbeitet auch wieder auf den Plattformen Linux und MacOS X, während es einige Zeit ausschließlich eine Windows-Version des Browsers gab. Auch der Neuling basiert auf Firefox und kann neuerdings Erweiterungen von Firefox nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Netscape Navigator 9
Netscape Navigator 9
Der Netscape Navigator 9 erhielt eine neue Bedienoberfläche, um das Surfen im Internet zu vereinfachen. Mit einer URL-Korrektur werden geläufige Tippfehler bei der Adresseingabe wie etwa Buchstabendreher erkannt und korrigiert. Der Navigator merkt sich bei Bedarf die geöffneten Browser-Tabs und öffnet diese wieder beim Öffnen, wenn der Browser über die Funktion "Restart Navigator" geschlossen wird. Ein vollständiges Session-Management kennt der Navigator damit jedoch nicht.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Schaltbau GmbH, München

In einem speziellen "Link Pad" lassen sich URLs ablegen, die man bspw. zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal besuchen will, ohne für diesen Fall ein neues Lesezeichen anlegen zu müssen. Das Link Pad dient also vor allem dazu, URLs kurzzeitig zu speichern. In der Standardkonfiguration werden alle URLs aus dem Link Pad gelöscht, nachdem sie im Browser aufgerufen wurden, so dass keine manuelle Bereinigung anfällt.

Netscape Navigator 9
Netscape Navigator 9
Die Sidebar besitzt einen Mini-Browser für die Anzeige von Webseiten, so dass z.B. zwei Webseiten parallel betrachtet werden können. Diese Funktion ist erforderlich, weil sich die Tabs von Netscape und anderen Firefox-Browsern nicht in der Größe ändern lassen. Neuerdings können URLs auch gleich in einem neuen Tab geöffnet werden und beim Schließen des letzten Tab-Fensters in einer Navigator-Instanz verschwindet auch gleich das zugehörige Browser-Fenster. Textfelder in Webseiten können bei Bedarf in der Größe verändert werden, um Daten bequemer einzugeben.

Bereits seit Netscape 8 basiert der Browser auf Firefox, allerdings fehlte bislang die Möglichkeit, Firefox-Erweiterungen nutzen zu können. Das ändert sich nun mit der neuen Version, die alle Erweiterungen verträgt, die auch in Firefox 2.x funktionieren. Noch die Vorversion von Netscape wurde ausschließlich für die Windows-Plattform angeboten, während die aktuelle Fassung auch wieder für Linux und MacOS X zu haben ist. Da es den Netscape-Browser nicht mehr exklusiv für die Windows-Plattform gibt, lässt sich alternativ zur Firefox-Engine nicht mehr die Browser-Engine vom Internet Explorer verwenden. Geblieben ist der Nachteil, dass es die Software derzeit nur in englischer Sprache gibt. Ob eine deutschsprachige Version nachgeschoben wird, ist nicht bekannt.

Netscape Navigator 9 steht für Windows, Linux und MacOS X kostenlos als Download bereit. Die im Artikel enthaltenen Screenshots stammen von der Beta-Version von Netscape 9.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)

Mozilla... 16. Okt 2007

Klar, weil der Quellcode nur für Acid2 optimiert wurde, aber bei richtigen...

carl45 16. Okt 2007

Die Windows-Installation? Habe nur im Linux-Archiv geschaut. Da ist nichts drin. Wie...

tosser@wanking.net 16. Okt 2007

Folgende Info zb. wäre sehr wichtig für die meisten: Firefox frisst bei mir mit 4 offenem...

RPGamer 16. Okt 2007

Das kommt drauf an wie sehr die Netscape-Jungs daran rumgeschraubt haben. Ich denke aber...

sdgrtzrt76544664 16. Okt 2007

gewesen. Bin jetzt auch unter Vista wieder zum Firefox gewechselt (mit ABP Erweiterung...


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

    •  /