• IT-Karriere:
  • Services:

Epson entwickelt langlebiges OLED mit hohem Schwarzwert

Kontrastverhältnis von 100.000:1

Epson hat ein OLED-Display-System entwickelt, das besonders langlebig sein und einen hohen Schwarzwert aufweisen soll. Das Display ist 8 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln bei einer Helligkeit von 200 Candela pro Quadratmeter und einem Kontrastverhältnis von 100.000:1.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben dem hohen Kontrastverhältnis hob Epson auch die großen Betrachtungswinkel und die schnelle Reaktionszeit des OLED-Displays hervor, nannte jedoch hierzu keine technischen Daten. Die Geräte können durch diese Technik recht flach und leicht gebaut werden. Epson erhofft, dass OLEDs bald in herkömmlichen Flachbildschirmen eingesetzt werden - nachdem man das Problem der kurzen Lebensdauer nun gelöst haben will.

Einen Helligkeits-Rückgang schon in jungem Alter soll das neue Display nun nicht mehr verzeichnen, so Epson. Die Lebensdauer soll nun 50.000 Stunden betragen. Epson will sein neues OLED-System auf der FPD International 2007 in Yokohama vorstellen. Die internationale Display-Messe startet Ende Oktober 2007.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 4,50€
  3. 5€
  4. 9,99€

XNeo 16. Okt 2007

Der Wankelmotor wird bei einigen kleinen Autos wie dem Mazda RX-8 auch tatsächlich...

Hotohori 16. Okt 2007

Tja, ich hatte beinahe schon vergessen, dass es OLEDs gibt. Aber stimmt schon, was nützt...

OlafLED 16. Okt 2007

Ich habe regelmäßig versucht rauszufinden wie denn der aktuelle Stand bei OLED ist, was...


Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich
  2. Coronavirus Bosch entwickelt schnellen Virentest
  3. Coronakrise Netzbetreiber dürfen Dienste und Zugänge drosseln

Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  2. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram
  3. Netzwerk-Zeit Facebook synchronisiert Zeit im Bereich von Mikrosekunden

    •  /