Abo
  • Services:
Anzeige

TVCentral V4 erreicht Alpha-Stadium

Beta soll im November 2007 folgen

Nach 14 Monaten Entwicklungsarbeit an einem komplett neuen Programmkern ist nun die erste Alpha-Version von "TVCentral V4" verfügbar. Buhl Data hat angekündigt, dass die Entwickler in den nächsten Monaten wöchentlich neue Testversionen der Media-Center-Software veröffentlichen werden.

TVCentral V4 Alpha
TVCentral V4 Alpha
Auch TVCentral V4 soll in Verbindung mit TV-Tunern wieder Fernseh- und Radiosendungen darstellen und aufzeichnen können. Allerdings kommt eine komplett neue Software-Infrastruktur zum Einsatz. Diese soll es Buhl Data zufolge ermöglichen, technisch vom Einzelplatzsystem bis zur hybriden Netzwerklösung alle Anwendungsvarianten zu bedienen. In diesem Zusammenhang wird auch eine Anbindung von Unterhaltungselektronik-Geräten und die integrierte Unterstützung von Internet-Fernsehen (IPTV) erwähnt.

Anzeige

TVCentral V4 Alpha
TVCentral V4 Alpha
Die gerade veröffentlichte erste Alpha-Version von TVCentral V4 zeigt nur die Grundfunktionen Fernsehen, Radio, Programmzeitschrift und Videothek (das Archiv der Aufzeichnungen). Bei der Bedienoberfläche soll sich hingegen noch einiges ändern. Dennoch sind dabei einige neue Funktionen enthalten, zum Teil auch auf Vorschläge von Nutzern hin.

Darunter auch die neue "Echtzeit-Einschaltquote", bei der zu sehen ist, welche Kanäle zurzeit von anderen Nutzern gesehen werden. Außerdem ergänzt ein redaktionelles Empfehlungssystem den elektronischen Programmführer (EPG) und soll bei der Wahl der Sendungen helfen. Dazu gibt es noch eine Zeitleiste zum Durchforsten des Fernsehprogramms.
TVCentral V4 Alpha
TVCentral V4 Alpha
Empfang und Aufzeichnung von Fernsehsendungen sind via Satellit, PayTV, digitalem Kabelfernsehen und DVB-T möglich. Radio kann ebenfalls über Satellit, Kabel und per DVB-T empfangen und aufgenommen werden. Dazu kommt noch der Empfang von Internetradiosendungen.

Die V4-Alpha enthält einen ersten Entwurf der neuen Videothek. Diese greift erstmals auf den "Sceneo Media Service" zu, der die Veränderungen in der heimischen Mediensammlung - Bilder, Musik und Filme - überwacht und automatisch alle Änderungen in der Benutzeroberfläche darstellt. In der ersten Alpha-Version ist der Sceneo Media Service nur für lokale Rechner freigegeben. Erst mit der für Mitte bis Ende November 2007 geplanten V4-Beta soll der Sceneo Media Service auch im Netzwerk seine Dienste verrichten.

Die erste Alpha-Version von TVCentral V4 steht kostenfrei unter www.sceneo.tv zum Download bereit.


eye home zur Startseite
uhu 17. Okt 2007

wenn man fernsehen so kompliziert gestalten will wie eine mondlandung dann wohl schon...

Jesse 16. Okt 2007

alle mac user werden es kennen sieht fast genauso aus und ist wesentlich einfacher als...

DVB-Software 16. Okt 2007

Meinst du die Kostenlose Sceneo Bonavista Version? Die musst du dann alle 30 Tage neu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  2. Verve Consulting GmbH, Hamburg, Köln
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen statt zu fliegen videotelefonieren

  2. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  3. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  4. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  5. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  6. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  7. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  8. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  9. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  10. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Asse 2.0

    Ach | 16:35

  2. Das habe ich mich auch gefragt, ein wirklich sehr...

    Achranon | 16:34

  3. Re: Wolkenkukuksheim? Re: FALSCH = Re...

    Noppen | 16:32

  4. Re: Enttäuscht

    DeathMD | 16:23

  5. Re: Dalli Dalli

    theFiend | 16:20


  1. 16:25

  2. 15:34

  3. 13:05

  4. 11:59

  5. 09:03

  6. 22:38

  7. 18:00

  8. 17:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel