Abo
  • Services:
Anzeige

T-Systems erhält Zuschlag für DVB-H-Frequenzen

Netzausbau beginnt 2008 in Hannover, andere Landeshauptstädte folgen

T-Systems hat sich bei der Vergabe der DVB-H-Frequenzen durchgesetzt und im Rahmen der telekommunikationsrechtlichen Vergabe von Frequenzen für ein bundesweites DVB-H-Angebot von der Bundesnetzagentur den Zuschlag erhalten. Demnach erhält T-Systems Media&Broadcast die für den technischen Sendebetrieb benötigten Frequenzen.

Die Vergabe der DVB-H-Frequenzen sei ein weiterer entscheidender Schritt für das mobile Fernsehen in Deutschland, kommentierte Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur, die Frequenzvergabe. Im Ergebnis habe T-Systems nachgewiesen, dass sie am besten geeignet ist, die gesetzlichen und technischen Vorgaben der Ausschreibungsbedingungen zu erfüllen, so die Bundesnetzagentur.

Anzeige

Der Ausbau des Sendernetzes für portable und mobile Rundfunkanwendungen soll nach aktuellem Planungsstand im Frühjahr 2008 in Hannover beginnen, denn bereits zur CeBIT 2008 sollen die ersten Sendungen im "Wirkbetrieb" erfolgen. Im Rahmen des weiteren Ausbaus ist es vorgesehen, bis Ende 2008 die Hauptstädte der anderen 15 Bundesländer zu erschließen. Erst ab 2009 soll der Netzausbau dann sukzessive alle deutschen Städte mit mehr als 150.000 Einwohnern sowie mindestens in jedem Bundesland die vier einwohnerstärksten Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern erfassen.

Letztendlich sollen 2015 mindestens 90 Prozent der Bevölkerung Deutschlands mit DVB-H versorgt sein, vorausgesetzt, dass "der DVB-H-Dienst im Jahr 2013 eine marktübliche Penetrationsrate erreicht hat". Eine ausführliche Begründung ihrer Entscheidung für T-Systems will die Bundesnetzagentur am 17. Oktober 2007 in ihrem Amtsblatt veröffentlichen.

Über die Vergabe der Sendelizenzen entscheiden allerdings die Landesmedienanstalten, bei der aktuellen Entscheidung geht es nur um den Betrieb der technischen Plattform.


eye home zur Startseite
JM 23. Okt 2007

am besten ganz tief.

TurboRallye 18. Okt 2007

Was meinst Du denn, wieso Du das bezahlen musst? Bist Du Kunde bei T-Systems? Oder...

der minister 16. Okt 2007

du nicht, aber die betreiber....denken sie zumindest. ich halte es für sehr...

coolbrother 15. Okt 2007

"T-Systems hat sich bei der Vergabe der DVB-H-Frequenzen durchgesetzt"... aber gegen wen...

Knut 15. Okt 2007

Ich persönlich sehe keinen Nutzen im Pixel TV. Und extra bezahlen muss man es auch noch....



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Berlin
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Rational AG, Landsberg am Lech


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  2. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  3. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  4. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  5. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  6. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  7. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  8. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  9. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  10. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Regelt das der Markt?

    Clouds | 09:00

  2. Re: Custom-domainname

    robinx999 | 08:55

  3. Re: Mit der Fritz ins Netz

    RabbitRums | 08:44

  4. Re: Niedriger Wirkungsgrad?

    Sarkastius | 08:24

  5. Re: H1Z1?

    ImBackAlive | 07:50


  1. 08:00

  2. 12:47

  3. 11:39

  4. 09:03

  5. 17:47

  6. 17:38

  7. 16:17

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel