• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft will iPhone-Bedienoberfläche patentieren (Update)

Vereinfachte Bedienung von Handy und PDA angestrebt

Im Juni 2007 hat Microsoft eine Handy-Bedienoberfläche zum Patent angemeldet, die sehr stark an die Software-Oberfläche von Apples iPhone erinnert. Delikat an der Angelegenheit dürfte sein, dass das iPhone zur Patenteinreichung bereits seit fünf Monaten angekündigt und das Aussehen der Bedienoberfläche seit Januar 2007 bekannt war.

Artikel veröffentlicht am ,

Patentschrift
Patentschrift
Das von Microsoft eingereichte Patent geht nur allgemein darauf ein, dass damit die Steuerung von PDAs und Mobiltelefonen vereinfacht werden soll. Über gruppierte Befehle soll der Nutzer bequemer auf Daten und Dienste zugreifen können. Außerdem sollen Daten aus verschiedenen Datenquellen stärker verzahnt werden, um etwa auf Termine nicht nur über den Kalender zugreifen zu können. Zudem sollen sich die verfügbaren Befehle filtern lassen, um diese überschaubar zu halten.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. SATA GmbH & Co. KG, Kornwestheim

Patentschrift
Patentschrift
Die Skizzen der Bedienoberfläche von Microsofts Patentantrag ähneln sehr stark dem Bedienkonzept, das Apple mit dem iPhone vorgelegt hat. Inwiefern dieser Umstand bei der Patentgewährung berücksichtigt wird, ist ungewiss.

Das US-Patentamt hat den Antrag unter der Nummer 20070240079 veröffentlicht und hat noch keine Entscheidung gefällt, ob dem Patentantrag stattgegeben wird. Unklar ist auch, ob Microsoft dieses Bedienkonzept möglicherwese für die kommende Version des PDA- und Smartphone-Betriebssystems Windows Mobile nutzen wird.

Nachtrag vom 16. Oktober 2007 um 12:52 Uhr:
Leser von Golem.de haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass dieser Patentantrag bereits mehrfach ergänzt wurde. Eingereicht wurde das Patent noch als "Such-Interface für mobile Geräte" am 16. Juni 2006 und wurde bereits am 16. September 2006 ergänzt. Dann wurde ein Verfahren beschrieben, das eine verbesserte Gerätebedienung verspricht und in einem dritten Schritt wurde der Patentantrag am 20. Juni 2007 modifiziert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Destiny 2 - Beyond Light + Saison für 33,99€, Call of Duty : Black Ops Cold War - Cross...
  2. (u. a. Bosch Professional, Monitore, Gaming-Chairs & Samsung-Fernseher zu Bestpreisen)
  3. (u. a. Robas Lund DX Racer 5 für 169,74€, Nitro Conceps S300 186,90€)
  4. (u. a. Samsung 970 Evo PCIe-SSD 1TB für 98,45€, Logitech G502 Hero Gaming-Maus für 34,12€)

zeko 16. Okt 2007

So ein Quatsch... Tut das ned weh?

kackbratze 16. Okt 2007

Auch gegen etwas zu sein kann in Fanatismus münden, siehe ^.

heinz0r2k7 16. Okt 2007

Vor ein paar Jahren habe ich mir ein Nokia 7710 gekauft - das erste Handy das praktisch...

Andrew 16. Okt 2007

Das Jobs sozial nicht verträglich ist, ist doch bekannt. Wieso sollte ers beim...

iGitt 16. Okt 2007

MS ist an Apple beteiligt. Aktien wurden in der letzten Jahresbillanz mit einem Wert von...


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist unterwegs zum Mond
Chang'e 5
Chinesischer Probensammler ist unterwegs zum Mond

Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
  2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
  3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

    •  /