• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Technik soll Festplatten mit 4 TByte ermöglichen

Mit CPP-GMR-Köpfen sollen 1 TBit pro Quadratzoll erreicht werden

Mit dem bislang kleinsten Schreib- und Lesekopf für Festplatten will Hitachi sich zu neuen Rekorden in Sachen Datendichte aufmachen. Die neuen "CPP-GMR-Köpfe" sollen verglichen mit aktuellen Festplatten eine Vervierfachung der Datendichte erlauben und so Desktop-Festplatten mit 4 TByte und Notebook-Festplatten mit 1 TByte möglich machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Hitachi-Forscher haben einen Schreib- und Lesekopf entwickelt, der mit nur 30 bis 50 Nanometer halb so groß ist wie aktuelle Modelle. Die als "perpendicular-to-the-plane giant magneto-resistive" bezeichneten Schreib- und Leseköpfe mit einer Trackbreite von 50 Nanomentern sollen ab 2009 in Produkten ausgeliefert werden, aber erst 2011 soll die Technik ihr volles Potenzial entfalten, dann sollen Köpfe mit einer Trackbreite von 30 Nanometern zur Verfügung stehen.

Mit den neuen Schreib- und Leseköpfen will Hitachi eine Datendichte bei Festplatten zwischen 500 GBit pro Quadratzoll und 1 TBit pro Quadratzoll erreichen. Zum Vergleich: Hitachis aktuelle Terabyte-Festplatte kommt auf eine Datendichte von 148 GBit Quadratzoll. Sie arbeitet mit sogenannten TMR-Köpfen (Tunnel-Magneto-Resistive).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  2. 299,00€ (Bestpreis!)
  3. 439,99€

Red Hawk 09. Nov 2007

Nö, korrekt ist laut SI Bestimmungen der Faktor 1000 http://www.bipm.org/en/si/prefixes...

Martin F. 15. Okt 2007

Ja, mir egal. Ich will keine Qualitätskompromisse, keine Generationsverluste, eben gar...

TimTim 15. Okt 2007

zudem ist man Und bei einem PDF-File bist du dir sicher, dass das noch in 17.000 Jahren...

Micha79 15. Okt 2007

Junge Junge, 4TB im Jahr 2009, das macht *rechne* eine Verdoppelung der Speicherdichte...

Mr_200Prozent 15. Okt 2007

Na, wenn schon, dann richtig. Ein-Chip ist ja auch wieder so ein Denglisch-Müll...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /