• IT-Karriere:
  • Services:

Plus: Dual-Core-PC der 600-Euro-Klasse

AMD Athlon 64 6000+ X2 Dual Core mit 3 GHz

Plus bringt ab dem heutigen 15. Oktober 2007 wieder einmal einen Computer in seine Läden und wie bei Aldi auch ist es diesmal kein High-End-System - der Plus-PC kostet rund 600,- Euro. Das Gerät ist mit AMDs Athlon 64 6000+ X2 Dual Core mit 3,0 GHz Taktfrequenz ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Mainboard wird Asus' M2A-VM SMD690 eingesetzt, das über ATIs Radeon Xpress X1250 für Onboard-Grafik sorgt und sich dabei bis zu 256 MByte vom Hauptspeicher abzweigt. Letzterer umfasst 2 GByte DDR2 SDRAM und kann mittels vier Speichermodulsteckplätzen bis auf 8 GByte aufgerüstet werden. Wem die Grafikleistung zu schwach ist, der kann über den PCI-Express-x16-Erweiterungs-Slot eine Grafikkarte nachrüsten - für 3D-Spiele ist das in dem Fall ratsam.

Stellenmarkt
  1. MEHR Datasystems GmbH, Düsseldorf
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn

Dazu kommt eine 500 GByte fassende Festplatte von Seagate. Samsungs Double-Layer-DVD-Brenner wird ebenfalls per SATA angebunden. Wie schnell er ist, ließ Plus offen. Der Plus-PC kommt mit einem eingebauten 16-in-1-Kartenleser und ist mit insgesamt vier USB-2.0-Schnittstellen ausgerüstet.

Zu den Kommunikationsanschlüssen zählt Gigabit-Ethernet. Dazu kommen analoge und digitale Tonanschlüsse, während zu weiteren Anschlüssen keine Angaben gemacht wurden. DVB-T oder Analog-TV-Tuner - wie sie bei Aldi üblich sind - wurden nicht verbaut. Auch die Software-Beigaben sind nicht so üppig wie bei der Konkurrenz.

Das Softwarepaket enthält Windows Vista Home Premium und Ashampoo Office 2006, eine Anti-Virus-Lösung, Win Optimizer, Burning Studio, Magical Defrag, Magical Security, Photo Commander und Magical Snap. Außerdem sind im Lieferumfang eine Tastatur und eine Maus von Labtec enthalten, die beide schnurlos arbeiten.

Das Gerät ist für 599,- Euro zzgl. 3,95 Euro Porto im Plus-Shop erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 1.629€ Tiefpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Asus ROG STRIX B550-I Gaming Mainboard für 169,90€, Alpenföhn Brocken 3 Black Edition...
  3. (u. a. Xbox Games Sale: bis zu 50 Prozent Rabatt auf Xbox-Spiele, bis zu 481,49€ Rabatt auf...
  4. 45€ monatlich, keine Aktivierungsgebühr (nach einem Jahr monatlich kündbar)

DexterF 17. Okt 2007

:D :D :D !! *roflcopter* Erstens: zum spielen wäre fast ein SingleCore mit 3GHz...

hasle 15. Okt 2007

Ich fahre mit dem Fahrrad zur Arbeit... Und lese doch mal nochmal, was ich geschrieben habe.

Serbitar 15. Okt 2007

Die hätten das gesamte Softwarepaket streichen können. Die Maus/Tastaturkombi weglassen...

Die Troll-Nanny 15. Okt 2007

Nutzlose Diskussion! Die Geräte sind überhaupt nicht vergleichbar. Jeder stellt andere...

Trollhorn 15. Okt 2007

Wesentlich interessanter:


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

    •  /