Abo
  • IT-Karriere:

Führerscheinprüfung ab 2009 am Rechner

Gebührenerhöhung und Simulationen

Die theoretische Führerscheinprüfung soll mit massivem Technikeinsatz verändert werden. Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) hat dem Focus zufolge die Grundsatzentscheidung abgezeichnet, Computerprüfungen in Gutachterstellen und Fahrschulen einzuführen.

Artikel veröffentlicht am ,

Jedes Jahr werden von TÜV und DEKRA rund 1,9 Millionen Prüfungen abgenommen. Laut Ministervorlage sollen vom 1. Januar 2009 bis Jahresbeginn 2010 alle 665 Prüfstellen in Deutschland mit Rechnern ausgerüstet werden. Auch die Prüfung selbst soll geändert und nicht einfach als Fragebogen im Rechner abgehalten werden. Bislang wurden Standardfragebögen eingesetzt, deren Beantwortung weniger mit Wissen als mit Auswendiglernen zu tun hatte.

Stellenmarkt
  1. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Neben aktualisierten Fragen sollen die Führerschein-Aspiranten künftig am Rechner dann auch Simulationen und Reaktionstests bewältigen müssen, so der Focus. CDU-Verkehrsexperte Gero Storjohann lobte die Entscheidung: "Weniger Manipulationsmöglichkeiten führen jetzt zu fairer Prüfung und mehr Verkehrssicherheit."

Nach Berechnungen von TÜV und DEKRA kämen auf die Kunden Gebühren-Erhöhungen in Höhe von 8,20 Euro zu. Wegen des Computerkaufs wird sich auch die Fahrschulausbildung um 60,- bis 70,- Euro verteuern. Der Kostenerhöhung muss der Bundesrat noch zustimmen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 149,85€ + Versand)
  2. 169,90€ inkl. Versand von Computeruniverse
  3. (u. a. GTA 5 PREMIUM ONLINE EDITION 8,80€, BioShock: The Collection 12,99€)
  4. 14,95€

Hans Vormann 13. Sep 2008

Veränderung... 17. Okt 2007

ahja... Deutsche Mark? Du redest wirklich von dieser Währung, die schon seit über 5...

Wurzelsepp 16. Okt 2007

Meines Wissens nicht!

Liff 15. Okt 2007

Die Technik ist eher sekundär. Die lernt man auch, aber primär geht es um die...

Das papierlose... 15. Okt 2007

der Dauerbewohner der Fahrschule war als ich meinen Schein gemacht habe. Der war zu der...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Webbrowser: Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking
    Webbrowser
    Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking

    Die großen Browserhersteller Apple, Google und Mozilla versprechen ihren Nutzern Techniken, die das Tracking im Netz erschweren sollen. Doch das stärkt Werbemonopole im Netz und die Methoden verhindern das Tracking nicht.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner

    1. Europawahlen Bundeszentrale will Wahl-O-Mat nachbessern
    2. Werbenetzwerke Weitere DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet
    3. WLAN-Tracking Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


        •  /