Hohe Strafen für Tele2 wegen Werbeanrufen

Tele 2 dementiert unerlaubte Handlungen

Der Focus berichtet, dass die wegen Werbeanrufen und mündlichen Verträgen bekannte Telefonfirma Tele2 mit hohen Ordnungsgeld- und Vertragsstrafen konfrontiert wurde. Nach Informationen des Magazins geht es um einen Gesamtbetrag von 340.000 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

In einem Fall hat das Landgericht Düsseldorf wegen "wiederholt unerlaubter Anrufe" ein Ordnungsgeld in Höhe von 100.000 Euro verhängt, berichtet der Focus. Dagegen legte Tele2 vorläufig Widerspruch ein. In einem zweiten Fall hat der Düsseldorfer Telefonanbieter nach Informationen des Magazins eine außergerichtliche Einigung erzielt. Das Unternehmen zahlt an die Verbraucherzentrale Bayern eine Vertragsstrafe in Höhe von 240.000 Euro.

Stellenmarkt
  1. IT-Controller (w/m/d)
    ZEAG Energie AG, Heilbronn
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    Engelbert Strauss GmbH & Co. KG, Freigericht
Detailsuche

Tele2 sieht darin dennoch kein Schuldeingeständnis. Tele2-Chef Hermann Riedl sagte gegenüber dem Focus: "Es wurden immer nur Kunden angerufen, die vorher auch ihre Zustimmung gegeben haben."

Tele2 hat in Deutschland etwa 2,5 Millionen Kunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Waltraud Friedmann 18. Jun 2008

Abzockerbude kann ich nur bestätigen Ich hatte mir vor Jahren tele 2 voreinstellen...

Heike Springenberg 30. Mai 2008

Hallo Janine, Auch wir haben heftige Probleme mit Tele2!!! Die haben uns Rechnungen...

Norbert_ärgert_... 18. Mai 2008

Von TELE2 wurde meine Frau ebenfalls telephonisch geködert, wohl weil Frauen meinen...

Ick 25. Feb 2008

Man sollte unbedingt alle älteren Menschen vor den Methoden von TELE2 warnen. Die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Storytelling
IT-Projekte beginnen mit guten Geschichten

Wer in Unternehmen über das Geld verfügt, versteht nicht unbedingt etwas von IT. Wie wir Vorgesetzte von Projekten überzeugen können.
Ein Ratgebertext von Felix Uelsmann

Storytelling: IT-Projekte beginnen mit guten Geschichten
Artikel
  1. Rufus Beta 3.19: Installationstool umgeht Onlinekontozwang von Windows 11
    Rufus Beta 3.19
    Installationstool umgeht Onlinekontozwang von Windows 11

    Windows 11 ohne Microsoft-Konto installieren: In der Beta 3.19 von Rufus ist das wieder möglich. Das Tool kann auch andere Sperren umgehen.

  2. Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
    Ron Gilbert
    Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

    "Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

  3. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€, Be Quiet Silent Tower 159,90€) • iPhone SE (2022) günstig wie nie: 481,41€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /