Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft rückt Apache auf die Pelle

Netcraft macht ein Wachstum von 5 Prozent bei den erfassten Sites aus

Der Markt für Webserver entwickelt sich weiter rasant, wobei laut Netcraft Microsoft und Google deutlich zulegen können, während Apache verliert. Dabei fand Netcraft im Oktober 2007 rund 7,6 Millionen Sites mehr als im September.

Artikel veröffentlicht am ,

Netcrafts Web Server Survey zählte im Oktober 2007 knapp 143 Millionen Sites. Dies entspricht einem Wachstum von mehr als 5 Prozent gegenüber dem Vormonat, wofür vor allem MySpace, Microsofts Live.com und Googles Blogger sorgten. Allein dieser steuerte über 1 Million neue Sites bei.

Stellenmarkt
  1. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  2. AOK Systems GmbH, Bonn

Microsofts IIS kommt erstmals im Netcraft Server Survey auf über 50 Millionen Sites und rückt dem einst unangefochtenen Marktführer Apache immer näher. So legte Microsofts Marktanteil um 2,18 Prozentpunkte auf 37,13 Prozent zu, während Apache 2,75 Prozentpunkte verlor und nun bei einem Marktanteil von 47,73 Prozent liegt. Damit rangiert Apache zwar noch immer 10 Prozent vor Microsofts IIS, so knapp war es zwischen den beiden aber noch nie.

Auf Platz drei liegt Google mit seiner angepassten Apache-Version und 5,44 Prozent Marktanteil. Dahinter folgen Sun mit 1,58 Prozent und lighttpd mit 1,08 Prozent.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)

It's Me 17. Okt 2007

Würde mich auch interessieren. Schönen Abend noch

Rugby 15. Okt 2007

Einmal mehr beweist Microsoft mit wachsendem Marktanteil, dass Opensource und Linux zwar...

GUEST 15. Okt 2007

oh man wenn man das schon ließt wird einem schlecht *_* Sicherlich verwenden viele...

cb 15. Okt 2007

Und hier sieht man ein Prachtexemplar von einem ignorantem, in Vorurteilen erstickenden...

burzum 14. Okt 2007

Internet Intrusion Service? :p


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    •  /