Anycom und Funkwerk kooperieren bei Bluetooth-Produkten

Wechselseitige Unterstützung bei künftiger Vermarktung

Anycom und Funkwerk Dabendorf, ein Unternehmen der Funkwerk-Gruppe, haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. Gemeinsam wollen beide Firmen Bluetooth-Produkte für automotive Anwendungen und den Consumerbereich entwickeln und sich bei der Vermarktung gegenseitig unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wann erste Bluetooth-Produkte auf den Markt kommen werden, die aus dieser Kooperation entstanden sind, ist derzeit nicht bekannt. Beide Unternehmen bewerten das Abkommen rundum positiv. "Mit Funkwerk gewinnen wir einen gefragten Zulieferer der Automobilindustrie im Bereich der mobilen Kommunikation als Partner. Durch die Partnerschaft können wir unsere Kräfte bei Neuentwicklungen bündeln und für Anycom neue Absatzpotenziale erschließen", sagte Walter Daguhn, Vorstand bei Anycom.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für den IT-Support/DB-Analyst (m/w/d)
    DEUTSCHER GOLF VERBAND e.V., Wiesbaden
  2. IT Security Manager/in (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
Detailsuche

"Anycom steht für innovative Bluetooth-Produkte. Wir können mit dieser zusätzlichen Expertise noch schneller als bisher neue Produkte auf den Markt bringen. Zusätzlich erschließt Funkwerk neue Marktsegmente im consumernahen Bereich", meint Lutz Pfister, Funkwerk-Vorstand für den Geschäftsbereich Automotive Communication. "Darüber hinaus erreichen wir über das Vertriebsnetz von Anycom neue Kundenschichten in Nordamerika."

Weitere Details zu der geschlossenen Kooperationsvereinbarung sind derzeit nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Artikel
  1. iOS 14.7.1 und macOS Big Sur 11.5.1: Apple patcht aktiv ausgenutzte Mac- und iOS-Sicherheitslücke
    iOS 14.7.1 und macOS Big Sur 11.5.1
    Apple patcht aktiv ausgenutzte Mac- und iOS-Sicherheitslücke

    Apple-Nutzer müssen ihre Geräte mit iOS 14.7.1, iPadOS 14,7.1 und MacOS Big Sur 11.5.1 aktualisieren. Es gibt eine aktiv genutzte Sicherheitslücke.

  2. E-Motorräder: Yamaha will Verbrenner auch in 30 Jahren nicht aufgeben
    E-Motorräder
    Yamaha will Verbrenner auch in 30 Jahren nicht aufgeben

    Yamaha will den Verbrennungsmotor für seine Motorräder nicht ganz aufgeben. Selbst in 30 Jahren soll es noch Maschinen mit Auspuff geben.

  3. Halbleiterfertigung: Aus 10 nm wird Intel 7
    Halbleiterfertigung
    Aus 10 nm wird "Intel 7"

    Intel orientiert sich vorerst an TSMC, will aber dank RibbonFets und PowerVias ab 2025 führend bei der Halbleiterfertigung sein.
    Ein Bericht von Marc Sauter


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 mit Vertrag bei MediaMarkt bestellbar • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ [Werbung]
    •  /