• IT-Karriere:
  • Services:

StuffIt Deluxe komprimiert MP3- und Bilddateien

Neue Version des verbreiteten Packprogramms für Mac-Systeme

Der populäre Mac-Packer StuffIt ist in der Deluxe-Ausführung in der Version 12 erschienen und bringt verschiedene Neuerungen mit. Vor allem haben die Macher von Smith Micro die Kompessionsalgorithmen der Software erweitert, überarbeitet und verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit StuffIt Deluxe 12 soll es möglich sein, MP3-Dateien verlustfrei zu komprimieren, so dass sie weniger Speicherplatz verbrauchen. Gleiches gilt für PDF-Dokumente und Bilddateien der Formate TIFF, PNG, GIF und BMP. Dazu setzt Smith Micro auf eine patentierte 24-Bit-Bilder-Kompression. Wie hoch die Kompressionsrate dabei jeweils ist, verriet der Hersteller nicht.

Stellenmarkt
  1. Thüringer Aufbaubank, AöR, Erfurt
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Zu den weiteren Neuerungen zählt die Fähigkeit, ZIP-Archive neu zu packen und bei komprimierten Bildern zeigt eine Vorschau, was sich in dem Archiv befindet. Dadurch soll der Anwender leichter einen Überblick über gepackte Bilddateien erhalten. Überarbeitet wurden außerdem die Kompressionsalgorithmen für Office-Dokumente, einschließlich spezieller Anpassungen für das neue Dateiformat von Microsoft Office 2007.

StuffIt Deluxe 12 ist ab sofort für MacOS X 10.4 und höher zum Preis von 79,99 US-Dollar erhältlich. Besitzer einer Vorversion von StuffIt Deluxe oder StuffIt Standard erhalten das Upgrade zum Preis von 29,99 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,49€
  2. (-70%) 2,99€
  3. 3,99€
  4. 12,49€

Scheuklappe 15. Okt 2007

Dann schau dir mal 7-zip an.

:-) 14. Okt 2007

Das ginge auch an der Aufgabenstellung vorbei, wenn man ein einzelnes Bild, oder eine...

stnk 12. Okt 2007

http://www.youtube.com/watch?v=ZIk4qTKmKzE&mode=related&search=


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /