BigBrotherAwards - Terrorbekämpfung höhlt Grundrechte aus

Der BigBrotherAward 2007 für die Rubrik "Behörden und Verwaltung" geht an die Generalbundesanwältin Monika Harms für ihre Antiterror-Maßnahmen gegen Gegner des G8-Gipfels im Mai 2007. Hierbei wird kritisiert, dass von ihr angeordnet wurde, systematisch Briefkontrollen in Hamburg vorzunehmen und von Gipfelteilnehmern Körpergeruchsproben aufzunehmen und zu konservieren. Als Reaktion auf einen Brandanschlag seien alle Postsendungen überprüft worden, die in Hamburg vom 22. Mai bis zum 24. Mai 2007 aufgegeben wurden, um Briefe an eine bestimmte Redaktion zu finden. Diese Überprüfung sei von Ermittlern des Hamburger Landeskriminalamts und des Bundeskriminalamts vorgenommen worden, die damit gegen das grundgesetzlich festgeschriebene Briefgeheimnis verstoßen hätten.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator als Fachgebietsleiter (m/w/d)
    SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH, Ulm
  2. Entwickler SAP PI/PO Inhouse (m/w/d)
    Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf
Detailsuche

Die "PTV Planung Transport Verkehr AG" konnte die Jury des BigBrotherAwards überzeugen und heimste den Preis in der Kategorie "Technik" ein. Die Firma stellt ein System für Anbieter von Kfz-Versicherungen bereit, mit dem Fahrtrouten und auch das Fahrverhalten überwacht und an die Versicherung gemeldet werden. Dieses als "Pay as you drive"-System bezeichnete Verfahren nutzt zur Datenübermittlung und -sammlung Satellitennavigation und Mobilfunk.

Durch das System können Versicherungen spezielle und günstigere Tarife anbieten, wenn das Fahrverhalten den Vorstellungen der Versicherung entspricht, indem die Klienten überwacht werden. Deutsche Versicherungen sollen bereits Interesse an dem System bekundet und versichert haben, dass der Einsatz auf rein freiwilliger Basis erfolge. Es wird befürchtet, dass sich vor allem Fahranfänger von solchen Angeboten locken lassen, um Geld zu sparen und sich so frühzeitig an eine Rundum-Überwachung gewöhnen.

Das System ließe sich zudem mit den Daten füttern, die das Fahrzeug anlegt. Damit könnte das System in die Lage versetzt werden, automatisch Strafzettel auszustellen, falls gegen Verkehrsregeln verstoßen wird. Der Laudator Frank Rosengart erwartet, dass der Staat schon bald all diese Daten zentral sammeln werde - das habe die Datensammelwut im Zuge der Lkw-Maut gezeigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 BigBrotherAwards - Terrorbekämpfung höhlt Grundrechte ausBigBrotherAwards - Terrorbekämpfung höhlt Grundrechte aus 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Freidenker 18. Okt 2007

Im Grundgesetz villeicht? Achso, habe ja ganz vergessen, dass das Internet mit seinen...

mmmm 16. Okt 2007

Hallo Unbekannter! Solche Geschichten sind auch in gut recherchierten Zeitungsartikeln...

Baldrian 14. Okt 2007

Das Kind hat auch einen Namen und nennt sich Dystopie.

Max Steel 13. Okt 2007

Schäuble will per Notverordnung die Grundrechte aushebeln (irgendwie errinnert mich das...

@@@@@@@@@@ 13. Okt 2007

...soviel Text lasse mir lieber vorlesen ;-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Independence Day
Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg

"Willkommen auf der Erde!" Roland Emmerichs Independence Day ist ein Klassiker des Action-Kinos und enthält einen der besten Momente der Kinogeschichte.
Von Peter Osteried

25 Jahre Independence Day: Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
Artikel
  1. Suchmaschine: Mozilla testet Bing als Suche im Firefox-Browser
    Suchmaschine
    Mozilla testet Bing als Suche im Firefox-Browser

    Ein kleiner Teil der Firefox-Desktop-Nutzer bekommt für einige Monate statt Google künftig Microsofts Bing als Standardsuche angezeigt.

  2. Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
    Venturi-Tunnel
    Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

    White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

  3. Google: Android 12.1 enthält Funktionen für faltbare Smartphones
    Google
    Android 12.1 enthält Funktionen für faltbare Smartphones

    Google soll bereits kurz nach der Veröffentlichung von Android 12 eine Zwischenversion bringen - vielleicht ein Hinweis auf ein eigenes faltbares Smartphone.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Neuer MediaMarkt-Prospekt (u. a. Asus TUF Gaming F17 17" RTX 3050 1.099€) • Sasmung 970 Evo Plus 1TB PCIe-SSD 99€ • Alternate-Deals (u. a. Enermax ARGB-CPU-Kühler 36,99€) • GP History & War Sale (u. a. Age of Empires Definitive Edition 17,99€ + Wargame Airland Battle als Geschenk) [Werbung]
    •  /