• IT-Karriere:
  • Services:

Apple-Plan: Druckempfindliches Touchscreen

Touchscreen reagiert auf Druckintensität

Beim US-Patentamt hat Apple ein Verfahren zum Patent angemeldet, das einen Touchscreen beschreibt, der zusätzlich zur Position die Druckintensität berücksichtigt. Ein ähnlicher Patentantrag von Apple für Touchpads wurde bereits Anfang der Woche bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein solches Verfahren setzt zwei Ebenen in einem Touchscreen voraus. Während das eine Element registriert, an welcher Stelle des Bildschirms getippt wird, bemerkt das zweite Element, mit welcher Druckintensität dies geschieht. Dadurch werden Geräte möglich, die sich umfassender über ein Touchscreen bedienen lassen.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

So können zusätzliche Befehle aufgerufen werden, wenn eine bestimmte Stelle auf dem Display mit einem stärkeren Druck angetippt wird. Außerdem lässt sich dadurch eine neuartige Bedienführung mobiler Geräte wie Mobiltelefone oder PDAs verwirklichen. Ob und wann diese Technik in Geräte von Apple integriert wird, ist vollkommen offen.

Apple hat das soeben veröffentlichte Patent im Mai 2006 eingereicht. Noch ist nicht entschieden, ob das US-Patentamt das Verfahren als Patent anerkennt. Die Technik erinnert in der Funktionsweise an Zeichentabletts, die seit langem die Druckintensität berücksichtigen, um etwa in Grafikanwendungen den Pinselstrich zu beeinflussen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

schnimpel popimpel 13. Okt 2007

aber nicht drucksensitiv, du bernd

ano 12. Okt 2007

mir war, als hätte es nur eine verschiebung gegeben, aber gut ;) alles offtopic hier...

mischa 12. Okt 2007

Ich glaube es gibt wenig Konkurrenz zu dem Wacom-Teil: Wacom Cintiq

eye99 12. Okt 2007

Ja, sorry!


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /