Abo
  • IT-Karriere:

Novell entlässt AppArmor-Entwickler

AppArmor-Hauptentwickler will weiter an der Software arbeiten

Novell hat seine für die Linux-Sicherheitssoftware AppArmor zuständigen Programmierer entlassen, berichtet CNet. Drei der Entwickler haben daraufhin eine eigene Firma gegründet. Sie wollen weiter an dem Projekt arbeiten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Einem Bericht des Branchendienstes CNet zufolge wurde das für AppArmor zuständige Team am 28. September 2007 entlassen. Der Hauptentwickler und Projektgründer Crispin Cowan bestätigte dies gegenüber CNet. Er will jedoch weiter an dem Projekt arbeiten, schreibt CNet weiter.

Stellenmarkt
  1. Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden Württemberg (ZSW), Stuttgart
  2. HIS Hochschul-Informations-System eG, Hannover

Gemeinsam mit zwei anderen AppArmor-Programmierern hat Cowan mit Mercenary Linux eine eigene Firma gegründet, die Dienste rund um die Sicherheitssoftware anbieten wird.

AppArmor soll das Betriebssystem vor externen und internen Angriffen schützen und nutzt dafür vordefinierte Regeln. Mit Assistenten lassen sich zudem neue Regeln für Applikationen anlegen. Novell kaufte 2005 die Firma Immunix und bekam so AppArmor - auch Immunix-Chef Cowan arbeitete seitdem bei Novell. Anfang 2006 dann gab Novell AppArmor als Open Source frei.

Zwar wollte Novell die Entlassungen gegenüber CNet nicht bestätigen, bemerkte aber, dass sich um AppArmor eine Community gebildet habe, mit der das Unternehmen auch in Zukunft zusammenarbeiten will. Cowan hingegen hält es nicht für ausreichend, der Community die Entwicklung zu übertragen und will daher Geldgeber auftreiben, um selbst weiter an der Software arbeiten zu können, sagte er CNet.

Novell will laut CNet die Sicherheitslösung weiter in OpenSuse und den Suse-Linux-Enterprise-Distributionen verwenden. Während Konkurrent Red Hat mit SELinux auf einen anderen Ansatz für erhöhte Sicherheit unter Linux setzt, wird auch die nächste Ubuntu-Version 7.10 AppArmor enthalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,19€
  2. 4,99€
  3. 1,19€
  4. (-77%) 11,50€

BSDDaemon 14. Okt 2007

Also ist Software die nur von einem Unternehmen kommt qualitativ hochwertiger als reine...

BSDDaemon 12. Okt 2007

Inwiefern? Einmal eingearbeitet geht es leicht von der Hand.

Gewerkschaftler 12. Okt 2007

Hire and Fire! Willkommen in Amerika...


Folgen Sie uns
       


LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test

Der Viewsonic X10-4K ist ein heller und farbtreuer 4K-Projektor - und kann einen Smart-TV ersetzen.

LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


      •  /