• IT-Karriere:
  • Services:

Bericht: Nvidia plant schnellere GeForce 8800 GTS in 65 nm

Neue GPU-Version G92 mit anderem Speicherinterface und mehr Shadern

Auf einer chinesischen Webseite sind erstmals konkrete Daten zu dem noch für November 2007 erwarteten Grafikprozessor "G92" von Nvidia aufgetaucht. Den unbestätigten Informationen zufolge soll daraus nicht nur die noch fehlende 8800 GT werden, sondern auch eine neue Version der GTS - die damit unter anderem stromsparender werden könnte.

Artikel veröffentlicht am ,

Schon seit einigen Monaten kochen die Gerüchteküchen auf kleiner Flamme aus, dass Nvidia in seinem üblichen Refresh einer aktuellen Architektur nach zwölf Monaten vor allem auf kleinere Strukturbreiten, nicht aber auf neue Funktionen setzt. Da die G80-Generation erst Anfang November 2006 erschien und immer noch die schnellsten Spiele-Grafikkarten stellt, kann man sich diesmal auch etwas mehr Zeit bei der Entwicklung einer neuen Architektur lassen und sich auf Detailverbesserungen konzentrieren.

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf

Das soll mit der bisher nur unter dem Codenamen "G92" bekannten GPU passieren, die dem Vernehmen nach in 65 Nanometern gefertigt werden soll. Die chinesische Webseite Expreview meldet, besser lesbar in einer Babelfish-Übersetzung, nun unter Berufung auf nicht genannte Quellen, dass Nvidia auch die GeForce 8800 GTS renovieren will. Diese Karte, die es mit 320 und 640 MByte Speicher gibt, gilt seit Erscheinen als Preis-/Leistungs-Sieger unter den Grafikkarten der gehobenen Klasse. Die nur wenige schnelleren Modelle GTX und Ultra kosten mindestens doppelt so viel.

Dem will Nvidia nun offenbar noch etwas nachhelfen. Zwar wird der Speicherbus von bisher 320 Bit auf 256 Bit verschmälert, dafür sind aber auch beim kleineren Modell 512 MByte GDDR-3 geboten. Die bisher 96 Stream-Processing-Units(SPU), vulgo Shader-Einheiten, sollen auf 128 Rechenwerke aufgestockt werden. Beim GT-Modell - das bisher in dieser Klasse fehlt - sollen es 96 bzw. 112 SPUs sein, bei 256 bzw. 512 MByte Speicher. Damit könnte die GT die bisherige 320-MByte-Version der GTS ersetzen und die neue GTS mit G92-GPU die noch aktuelle GTS mit 640 MByte Speicher.

Wie Nvidia die Leistung über die Taktfrequenzen differenziert, geht aus den Daten von Expreview nicht hervor. Ebenfalls ist noch unklar, ob die neuen Oberklasse-Karten die kleinere Strukturbreite nutzen, um sparsamer mit Strom umzugehen. Bei der aktuellen GTS mit 640 MByte gibt Nvidia eine typische Leistungsaufnahme unter Last von 150 Watt an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 130€ + Versand)
  2. (u. a. G.Skill 16GB DDR4-3200 Kit für 54,90€, AMD Ryzen 9 3900XT für 419€, MSI B450 Tomahawk...
  3. mit 222,22€ neuer Bestpreis auf Geizhals

kollo 13. Okt 2007

Na immerhin. Da ich in den nächsten 12 Monaten mit ziemlicher Sicherheit sowieso nicht...

Knarfzwo 12. Okt 2007

Die Dinger fressen mir im 2D Betrieb entschieden zu viel Storm und haben den VRAM Bug...

lunatic 12. Okt 2007

jupp, sehe ich auch so

Die Troll-Nanny 11. Okt 2007

hat ein Troll sich über diese Nachricht gefreut und fleißig etwas dazu geschrieben, dass...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen
Chang'e 5
Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen

Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
  2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
  3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat

    •  /