Abo
  • Services:
Anzeige

ThreatFire: Mit Patenten gegen PC-Schädlinge

Software erkennt Schadsoftware anhand ihres Verhaltens

Das australische Software-Haus PC Tools bringt mit ThreatFire eine Virenschutzlösung, die ein anderes Konzept verfolgt als es von herkömmlichen Lösungen bekannt ist. Durch eine spezielle Technik soll die Software Viren, Würmer oder andere Schädlinge frühzeitig erkennen und PCs damit besser vor Angriffen schützen.

Die in ThreatFire eingesetzte ActiveDefense-Technologie verspricht, dass auch so genannte Zero-Day-Bedrohungen wirksam erkannt werden. Damit sind neuartige Schädlinge bekannt, die sich vor allem zu Beginn ihres Einsatzes rasant verbreiten. Klassische Antivirenlösungen haben hier das Nachsehen, weil es immer eine gewisse Zeit dauert, bis passende Signaturdateien bereitstehen, die den neuen Schädling erkennen.

Anzeige

Indem das Verfahren in ThreatFire versucht, Schadsoftware anhand ihres Verhaltens zu erkennen, sollen derartige Angriffe wirksam abgewehrt werden können. Zugleich enthält die Software aber auch einen herkömmlichen Virenscanner, der auf Basis von Signaturdateien arbeitet. Die Software richtet sich vor allem an den Computer-Laien, der wenig Interesse daran hat, sich eingehend mit der Materie Sicherheit zu befassen.

ThreatFire für die Windows-Plattform kann über www.threatfire.com zum Einführungspreis von jährlich 19,95 US-Dollar bestellt werden. Ansonsten kostet die Lösung pro Jahr 29,95 US-Dollar. Eine kostenlose Variante gibt es dort ebenfalls, die aber auf den Virenscanner verzichtet und den Rechner nicht automatisch prüft.


eye home zur Startseite
MeiClever 17. Feb 2008

das einzig wirklich dumme ist, wer dumm fragt, keine dumme antworten. kannst das auch...

sssssssssssssss... 12. Okt 2007

es gibt heute so schnelle PCs warum schiebt man nich einfach alles was nicht umbedingt...

nope 11. Okt 2007

Von Ubuntu (und einigen anderen Distris) gibts ebenfalls Live-CDs und kostenlose VMware...

fbrams 11. Okt 2007

... und der Ansatz ist schon älter als der heute primär verwendete Signatur-Ansatz. Das...

hmmm 11. Okt 2007

... Artikeln, die auf die Überschrift bezug nehmen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg
  3. AOK Systems GmbH, Bonn
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Ich bin mittlerweile wieder Windows/OSX Nutzer.

    ilovekuchen | 02:43

  2. Re: kein Mangel

    ilovekuchen | 02:37

  3. Re: Regierung kann die Betreiber nicht zwingen

    monosurround | 02:08

  4. Im video

    Codemonkey | 02:03

  5. Re: Schade.

    ManMashine | 01:54


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel