Abo
  • Services:

Asus-Subnotebook in Lack und Leder

1.570 Gramm Gewicht

Mit dem U6S stellt Asus ein kleines Notebook vor, das in einem klavierlackschwarzen Gehäuse zusammen mit einem Intel Core 2 Duo untergebracht ist. Der kleine Breitbildschirm bietet eine Diagonale von 12,1 Zoll und LED-Hintergrundbeleuchtung, als Grafiklösung wurde Nvidias GeForce 8400M mit 128 MByte eigenem Speicher ausgewählt. Die Bildschirmauflösung des spiegelnden Displays liegt bei 1.280 x 800 Pixeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Asus U6S
Asus U6S
Das Subnotebok sitzt in einem Carbongehäuse, der Deckel besteht aus einer Magnesium-Aluminium-Legierung. Eingefasst ist das Gehäuse mit einer Edelstahlkante. Kontrastierend zum glänzend schwarzen Gehäuse wurde die Handauflage sowie die mitgelieferte Maus mit Rindsleder bezogen. Insofern kann man davon sprechen, dass Asus versucht, das Notebook als Statussymbol zu etablieren.

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  2. DEUTZ AG, Köln

Das U6S ist mit bis zu 2 GByte Arbeitsspeicher aufrüstbar, die Festplatte kann bis zu 200 GByte Daten fassen. Das Gerät ist mit einem internen DVD-Super-Multi-Laufwerk ausgerüstet und im Gehäuserahmen sitzt eine 0,3-Megapixel-Webcam. WLAN sowie Bluetooth sind als schnurlose Datenübertragungsmöglichkeiten eingebaut. Dazu kommen Fast-Ethernet, 4x USB, VGA, einmal HDMI, S/PDIF und analoge Tonanschlüsse sowie ein Modemanschluss.

Asus U6S
Asus U6S
Ein Fingerabdruck-Sensor sowie TPM sind ebenfalls enthalten. Zur Akkulaufzeit wurden keine Angaben gemacht. Das Asus-Notebook bringt 1.570 Gramm auf die Waage und misst 300 x 220 x 25,3 mm.

Das U6S soll ab November 2007 verfügbar sein, den Preis nannte Asus nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 59,79€ inkl. Rabatt

phender 11. Okt 2007

Oh Mann.. Wenn heute schon Rechner mit 2 GByte ausgeliefert werden, wie lange wird es...

Freestyler 11. Okt 2007

you made my day :D

denso 11. Okt 2007

Schade das es immer irgendwelche Idioten gibt. Ich hoffe ihr lasst euch nicht drauf ein...

lack&leder 11. Okt 2007

tja solltest nicht von deinen feuchten träumen auf anderer leute platteninhalt schlie...

Lümmel 11. Okt 2007

Ich wage einen Versuch: Ich habe zwar noch ein Notebook mit dem ich ganz gut zufrieden...


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /