Abo
  • Services:
Anzeige

Flight-Simulator-Entwickler: DirectX 10 wird überbewertet

Entwickler verschenken Leistung durch zu viele Effekte

Seit einem Jahr kann man DirectX-10-Grafikkarten kaufen - und noch immer fehlt die erwartete Flut an Spielen, welche die neuen Funktionen wirklich voll ausreizen. Im Blog eines Entwicklers von Microsofts "Flight Simulator X" (FSX) steht jetzt Klartext: Die Erwartungshaltungen der Spieler seien überzogen, angeheizt durch Versprechungen der Hardware-Hersteller, die mit der neuen Technik noch nicht klarkämen.

Das meint zumindest Sebastien St. Laurent in seinem Blog. Der Grafikspezialist arbeitet bei Microsoft am Flight Simulator X, für den noch im Oktober 2007 ein kostenpflichtiges Service Pack 2 erscheinen soll, das auch als "Accelerator Pack" bezeichnet wird - weil es vor allem die Leistung in Verbindung mit DirectX-10-Effekten nach oben schrauben soll.

Anzeige

St. Laurent führt in seinem Blog-Eintrag dazu zwei Screenshots der neuen Version des FSX an, die mit DirectX 9 und DirectX10 aufgenommen wurden. Die neuere Grafikschnittstelle ist dabei schneller und bietet mehr Effekte wie Überstrahlungen und eine begrenzte Schärfentiefe. Drastisch verschieden sehen die Abbildungen aber nicht aus.

Das ist laut dem Programmierer symptomatisch für Spiele unter DX10: Die Schnittstelle und auch die GPUs erlaubten viel mehr Freiheit bei der Entwicklung, wie komplexere Shader-Programme und riesige Textur-Größen - das ginge aber alles zu Lasten der Leistung, die mit der neuen Generation an Grafikkarten nicht deutlich zugenommen habe. Erst für die nächste Version des FSX, für die noch kein Termin feststeht, erwartet St. Laurent eine deutlich höhere Bildqualität gepaart mit noch mehr Realismus. Er nennt deshalb auch das SP2 für den FSX noch immer ein "DirectX-10 Preview"

Ein Grund für das Dilemma sind laut dem Microsoft-Entwickler auch die Treiber für DirectX-10-Grafikkarten, die bei weitem nicht so ausgereift seien wie für DirectX-9-Hardware. Wann es hier zu einem Gleichstand kommen könnte, wagt auch St. Laurent nicht vorherzusagen. Zu seinen Aussagen passt aber die zeitgleiche Ankündigung eines neuen Catalyst-Treibers von AMD, die deutliche Leistungssteigerungen noch im Oktober 2007 bringen soll.

Für den FSX stand eine höhere Bildrate laut dem Blog-Eintrag im Vordergrund - daher trägt das SP2 auch den Namen "Accelerator Pack". Als einzige konsequent umgesetzte Funktion nennt St. Laurent das HDR-Rendering, das statt künstlich wirkender Überstrahlungen (Blooming) eingesetzt werden soll. Gerade mit HDR, vor allem in der Kombination mit aufwendigen Lichteffekten, tun sich bisherige Titel noch schwer. Laut St. Laurent gilt es für den Spieleprogrammierer hier, immer eine Balance aus Bildqualität und spielbarer Bildrate zu finden.


eye home zur Startseite
MarkusK 25. Okt 2007

SP2 pur wird kostenlos sein. Quellen gibt es genug, zum Beispiel http://blogs.msdn.com...

mRofsimpsOn 12. Okt 2007

Schaut euch mal die Bilder vom FSX auf dem Blog an. Der Vergleich von DX9 zu DX10. Die...

spider 12. Okt 2007

auf jeden Fall sind es nicht die Konsolen die den Markt beherrschen wie Muhaha meinte...

uwain 11. Okt 2007

hi, faellt dir vielleicht auch etwas mehr auf? ganz einfach: von microsoft wirst du _nie_...

Nils W. 11. Okt 2007

Das finde ich auch. Z.B. so viel Spiegelung am Horizont habe ich in einer Meeresbucht...


First Bug - die QA Seite / 11. Okt 2007



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. FLYERALARM GmbH, Würzburg
  3. AEB GmbH, Singapur
  4. DENX Software Engineering GmbH, Gröbenzell bei München oder Happurg bei Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand (für alle die kein NES Classic ergattern konnten)
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Filmfriend

    Kostenloses Videostreaming für Bibliothekskunden

  2. EMotion

    Fisker-Elektroauto soll in 9 Minuten Strom für 200 km laden

  3. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  4. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  5. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  6. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  7. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  8. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  9. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  10. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: freue mich wie ein kind...

    Roggan29 | 09:29

  2. Re: So werden Elektro-Autos schmackhaft gemacht...

    der_wahre_hannes | 09:29

  3. Re: 3rd Person wie in SCUM

    Sharkuu | 09:29

  4. Re: Sieht ja chic aus

    der_wahre_hannes | 09:27

  5. Re: 2022...

    bernd71 | 09:27


  1. 09:02

  2. 07:49

  3. 07:23

  4. 07:06

  5. 20:53

  6. 18:40

  7. 18:25

  8. 17:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel