Skype-Videotelefonate in höherer Auflösung

Beta-Version von Skype 3.6 für Windows ist fertig

Mit Skype lassen sich seit langem Videotelefonate führen, um auch den Gesprächspartner im Bewegtbild zu sehen. Ohne Basteleien ist es nun auch möglich, die Videodaten in höherer Auflösung mit Skype zu senden und zu empfangen. Allerdings verlangt dies ganz bestimmte Anforderungen an die verwendete Hardware.

Artikel veröffentlicht am ,

Für die Nutzung hochauflösender Videotelefonate wird ein Windows-PC mit Dual-Core-Prozessor benötigt. Außerdem muss derzeit zwingend eine Webcam von Logitech zum Einsatz kommen. Mit Webcams anderer Hersteller lässt sich diese Funktion vorerst nicht nutzen. Ob sich das noch bis zum Abschluss des Beta-Tests ändert, ist nicht bekannt. Möglicherweise fehlen noch Anpassungen an Skype, damit die hohe Auflösung auch mit Webcams anderer Hersteller funktioniert. Ebenso ist denkbar, dass es ich hierbei um eine Marketing-Kooperation zwischen Logitech und Skype handelt, wie es sie bereits zwischen Intel und Skype gegeben hat.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    P&I Personal & Informatik AG, Wiesbaden
  2. Product Manager Cloud / PaaS / IaaS (m/w/d)
    iWelt GmbH + Co. KG, Eibelstadt
Detailsuche

Logitech listet alle Webcams, die die Skype-Videotelefonate in hoher Auflösung unterstützen. Diese müssen mit dem aktuellen Treiber laufen, der vorerst nur als Beta-Version verfügbar ist. Damit die Videosequenzen in hoher Auflösung übertragen werden können, muss der verwendete Internetanschluss eine Upstream-Rate von mindestens 380 KBit/s aufweisen.

Durch die höhere Auflösung der Videos sollen sich wesentlich mehr Details erkennen lassen. Skype verspricht, dass die Bildqualität so hoch ist, dass es den Eindruck vermittelt, als sehe man den Gesprächspartner im realen Leben. Mit Hilfe von Anpassungen an die Skype-Software waren Videotelefonate in hoher Auflösung bereits seit Februar 2007 möglich - sowohl für die Windows- als auch die MacOS-Version.

Skype 3.6 für die Windows-Plattform steht als Beta-Version zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hubble
Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
Artikel
  1. Dark Alliance angespielt: Als Heldenhammer durch Dungeons & Dragons
    Dark Alliance angespielt
    Als Heldenhammer durch Dungeons & Dragons

    Wuchtige Kämpfe und wertvolles Loot: Golem.de hat als Zwerg Bruno Heldenhammer in Dungeons & Dragons Dark Alliance gekämpft.
    Von Peter Steinlechner

  2. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  3. SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day
     
    SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day

    Wer auf der Suche nach neuer Hardware ist, sollte den Prime Day von Amazon nutzen. Hier warten Rabatte auf alle möglichen Artikel.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

bodybody 26. Okt 2007

Ja, nutze es jetzt intensiv seit 3 Wochen zu Videokonferenzen. Die Oberfläche finde ich...

develin 11. Okt 2007

Du hast schon mal etwas von Ping und "codieren" gehoert? [ ] Ja, von beiden [ ] Ja, von...

me2myself 10. Okt 2007

folgende Anforderungen werden von mir erfüllt: Dual Core Cpu [*] Logitech Cam...

Port 8080 10. Okt 2007

Kann man doch über den Packet manager (Synaptics) kann man programme mit 2 klicks...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • RAM von Crucial • Fire TV Stick 4K 28,99€/Lite 18,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • Gaming-Chairs von Razer uvm. • HyperX Cloud II 51,29€ • iPhone 12 128GB 769€ • TV OLED & QLED [Werbung]
    •  /