• IT-Karriere:
  • Services:

Handy-Variante von Firefox nimmt Formen an

Zwei Neueinstellungen bei Mozilla für mobile Firefox-Ausführung

Bis das Mozilla-Team seine geplante spezielle Handy-Variante von Firefox fertig stellt, wird noch einige Zeit vergehen. Um die Entwicklung zu beschleunigen, wurden nun aber zwei Spezialisten aus dem Bereich mobiles Web angeheuert.

Artikel veröffentlicht am ,

Das mit dem Arbeitsbegriff "Mobile Firefox" umschriebene Produkt ist noch sehr vage und ungenau. Das Mozilla-Team hat sich zum Ziel gesetzt, dass auch ein Firefox für Mobiltelefone mit Erweiterungen um neue Funktionen ergänzt werden können soll. Wie dies realisiert wird und welche weiteren Besonderheiten "Firefox Mobile" haben wird, ist noch unklar.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Mike Schroepfer, seines Zeichen Vize-Präsident für Engineering bei Mozilla, teilte per Blog mit, dass sich das Mozilla-Team stärker um den Bereich mobiles Internet kümmern wird. Auf welchen Plattformen ein "Mobile Firefox" laufen wird, steht noch nicht fest. Und ganz sicher wird das Produkt nicht vor 2009 auf den Markt kommen.

Um den Anforderungen im mobilen Web besser gerüstet zu sein, hat Mozilla in dieser Woche Christian Sejersen eingestellt. Bisher leitete er die Browser-Abteilung bei Openwave, die vor allem im Handy-Markt aktiv sind. Bei Mozilla wird er die Plattform-Entwicklung leiten und ein Forschungszentrum in Kopenhagen aufbauen. Auch Brad Lassey arbeitet neuerdings als Vollzeitkraft bei Mozilla. Er war vorher im Forschungszentrum von France Telecom tätig und wird sich nun auf die Entwicklung eines mobilen Browsers bei Mozilla stürzen.

Parallel dazu will Mozilla die Entwicklung an dem Projekt Joey fortsetzen. Damit werden Webinhalte über einen Server so konvertiert, dass diese Daten mit einem vorhandenen Handy-Browser angezeigt werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 569€ (Bestpreis!)
  4. 214,90€ (Bestpreis!)

mhhh 12. Okt 2007

wer hätts gedacht, aber wenn schon dann Opera Mobile...

Janine 11. Okt 2007

Also ich freu mich schon drauf, alle 2 Tage 'ne neue Version auf meinem Handy zu...

Hello_World 11. Okt 2007

Google-verseucht? Hallo, was habt ihr für ein Problem? Die einzige Google-Verseuchung...

Abe 11. Okt 2007

Bei Minimo war es ja ganz nett zu sehen das es funktioniert, aber leider ist er auf einem...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich

Wir zeigen die Auswirkungen von Raytracing-Spiegelungen im integrierten Benchmark von Watch Dogs Legion. Dort wie im Spiel reflektieren Wasserfläche, etwa Pfützen, sowie Glas und Metall - also Fenster oder Fahrzeuge - die Umgebung dynamisch in Echtzeit.

Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich Video aufrufen
Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /